AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus-EpidemieItalien handelt souverän: Die Entscheidung ist drastisch, aber berechtigt

Das vornehmliche Ziel der Notfallmaßnahme ist die Verlangsamung der Ausbreitung von Corona. Das gebietet die Solidarität mit denjenigen, die am stärksten gefährdet sind.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© AP
 

Die Regierung in Rom hat extreme Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verfügt. Zunächst 16 Millionen Italiener in der Lombardei und in anderen Gegenden und seit Montagabend das ganze Land sind von der Quarantäne betroffen. Die Entscheidung ist drastisch, aber berechtigt. Sie ist dadurch begründet, dass so viele Menschen wie möglich auch im Notfall weiterhin Zugang zu ärztlicher Unterstützung haben sollen. Diese Selbstverständlichkeit ist in Italien derzeit nicht mehr garantiert. Das Problem liegt dabei weniger in der Gefährlichkeit von Covid-19. Nur ein geringer Prozentsatz der Infizierten benötigt tatsächlich ärztliche Hilfe, prozentual gesehen müssen noch weniger Menschen in Folge einer vom Virus ausgelösten Lungenerkrankung ins Krankenhaus. Problematisch ist die hohe Zahl der Ansteckungen, wie sie sich jetzt schon in Italien zeigt. Bekanntlich gibt es bisher weder Medikamente noch Impfungen gegen. Auch wenn nur ein geringer Prozentsatz der Infizierten akute Hilfe benötigt, sind das bei vielen Ansteckungen entsprechend viele Menschen. Die Grippe-Saison stellt saisonbedingt Ärzte und Kliniken bereits vor eine Herausforderung. Die Ausbreitung des Coronavirus verschärft die Situation.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.