Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Warum in die Ferne schweifen? Eine Weltreise durch Österreich

Warum in die Ferne schweifen? Die ganze Welt liegt so nah. Ob Amerika, Russland, Krakau oder das Meer – alles in Österreich zu finden.

© Getty Images (Francesco Carta fotografo)
 

Malta. Okay, Malta ist eine Insel und hat dementsprechend viel Meer rundum. Aber das Kärntner Malta geizt auch nicht gerade mit Wasser und hat außerdem einen Staudamm. Auch wenn sie nur knapp 2000 Einwohner hat: Die Gemeinde ist nach Wolfsberg die zweitgrößte Kärntens. Und das zugehörige Maltatal mit der imposanten Kölnbreinsperre, der größten Talsperre Österreichs mit einer Höhe von 200 Metern, die man auf der reizvollen Hochalm-Mautstraße mit sechs Natursteintunnels ansteuert, wird aufgrund der vielen Wasserfälle auch „Tal der stürzenden Wasser“ genannt. Die 3000er rundum mit Hochalmspitze, Großem Hafner und Reißeck (na ja, fast: 2965 Meter) ergeben ein Ehrfurcht gebietendes Panorama, die Gegend gilt als eines der bekanntesten Klettergebiete im Alpe-Adria-Raum und lockt sommers wie winters.

Kommentare (1)
Kommentieren
wernerer
8
14
Lesenswert?

Urlaub in Österreich

Für mich und vielen Anderen ist Österreicheines der schönsten Länder. Hier gibt es, außer dem Meer, alles. Kultur, herrliches Speisen, traumhafte Landschaften, wunderschöne Seen. All das ist es wert, Österreich zu besuchen. Leider können sich die Mehrheit der Österreicher einen richtigen, mehrwöchigen Urlaub im eigenen Land kaum oder nicht leisten. Es auch nicht jedermanns Sache, auf de Bergen herumkraxeln, in kalten Seen zu plantschen etc.. Tagesausflüge in ausgewählte Orte und Örtlichkeiten sin sicher auch sehr gefragt, aber manche wollen auch im Merr schwimmen, Mediterane Kost geniesen, andere Kulturen kennen lernen. Ich bin gegen Fernreisen weil diese für die Umwelt sehr schädlich sind, es ist aber leider so das man sich einen Urlaub von zwei Wochen in der Karibik leichter leisten kann als denselben in unserem Lan.