Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lokalaugenschein in KroatienDie Perle Poreč sehnt sich nach Glanz

Die Urlauber kehren nach Poreč und Rovinj zurück. Und mit ihnen ein Stück Normalität.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Poreč und die Hotelinsel Sveti Nikola im Hintergrund © PawelUchorczak/stock.adobe.com (Paweł Uchorczak)
 

Man checkt nicht jeden Tag in einem Hotel ein, zu dem man nur mit einem Boot kommt. Genauso aber läuft das Prozedere in Sveti Nikola, einer Insel vor Poreč, auf der das „Isabella Island Resort“ steht. Nach fünf Minuten legt man auf dem autofreien Eiland an, das neben der Hotelanlage, zu der auch ein Schloss gehört, von Kiefernwäldern und mediterranen Gärten überzogen ist. Der Kapitän des Shuttleschiffs trägt, wie das gesamte Personal des Hotels, auch im Freien eine Maske. Es ist jeden Tag bis Mitternacht in kurzen Abständen zwischen der Küstenstadt und der Insel unterwegs.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.