Es beginnt mit ein paar blitzblauen Pünktchen – und plötzlich ist der Wald blau: Ende April, Anfang Mai erscheint der Boden des Hallerbos in Belgien zu einem fünf Quadratkilometer großen, blauen Teppich verwoben. Abertausende Hasenglöckchen recken ihre Blüten keck der Frühlingssonne entgegen. Und obwohl das Farbspektakel nur wenige Wochen andauert, hat sich ganzjährig etabliert, dass man den Hallerbos den „Blauen Wald“ nennt.