Der Erhebungszeitraum des Tests, den VKI und Stiftung Warentest gemeinsam durchgeführt haben, reichte von Juli bis September 2022. Die Informationen zum Angebot wurden im Oktober und November 2022 von den Anbietern erfragt. Anhand von fünf Buchungsszenarien mit verschiedenen Mietstationen suchten Serviceexperten nach Mietwagen, führten Buchungen und Stornierungen durch. Zudem stellten sie jedem Anbieter drei Beratungsanfragen per E-Mail, Kontaktformular oder Chat. Hier finden Sie die kostenpflichtige Auswertungstabelle.

Günstiger als beim Vermieter direkt?

Mietwagen-Vergleichsportale haben den Vorteil, dass die Auswahl an Vermietern und damit Autos sehr groß ist. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, ein passendes und günstiges Auto zu finden, viel größer als bei nur einem Vermieter. Aber spart man dabei auch Geld? "Nicht immer, aber meistens", heißt es beim VKI. Ein Beispiel aus dem Test: Ein Mittelklassewagen für zwei Wochen auf Mallorca kostete bei Check24 300 Euro, beim Vermieter selbst um 145 Euro mehr. "Hier lässt sich also ein Drittel einsparen. Bei vergleichbaren Bedingungen. Nur eine Kaution wurde direkt beim Vermieter nicht verlangt."

Allgemein gilt: Billiger-Mietwagen und Check24 bieten die günstigsten Preise. Ihre Angebote unterbieten meist auch jene, die Sie direkt beim Vermieter zahlen würden. "Trotzdem schadet ein vergleichender Blick auf die Seite des Vermieters nicht, ist einmal das passende Fahrzeug gefunden", sagen die Tester. TUI hingegen ist im Test das teuerste Vergleichsportal, Sunny Cars und Holiday Autos fallen auch nicht günstig aus.

Testsieger

Die höchste Bewertung erreicht im Test Check24, dicht gefolgt von Billiger-Mietwagen. Dazu die Tester: "Sie sind die Besten bei der Mietwagensuche sowie beim Buchen und Stornieren. Außerdem sind sie günstig. Bei der rechtlichen Durchsicht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gab es bei Check24 gar keine, bei Billiger-Mietwagen nur sehr geringe Mängel." Keine Empfehlung gab es für Holiday Autos und Rentalcars. Die Testergebnisse für alle zehn Portale sind online kostenpflichtig auf www.konsument.at abrufbar.