Novavax-Entscheidung am MontagValneva-Chef: ''Ich rate niemandem, auf unseren Impfstoff zu warten''

Valneva-Chef Lingelbach plädiert für das rasche Impfen und gegen das Warten – auch auf den Impfstoff seines Unternehmens. Als Grund nennt er vor allem die bevorstehende Ausbreitung von Omikron. Über die Zulassung des Vakzins von Novavax will die EMA am Montag entscheiden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Valneva
© (c) AFP (JUSTIN TALLIS)
 

Manche Menschen warten für ihre Corona-Immunisierung auf Impfstoffe, die auf anderen Technologien wie die bisher verfügbaren Vakzine beruhen – doch der Chef des Herstellers eines solchen Mittels hält von dieser Einstellung wenig. "Ich rate niemandem, auf unseren Impfstoff zu warten", sagte Thomas Lingelbach, Geschäftsführer des Biotechnologieunternehmens Valneva, dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" (Premium-Inhalt). "Das wäre ethisch inakzeptabel."

Er empfehle Verwandten und Bekannten zurzeit Impfstoffe der anderen Hersteller. Er selbst habe sich kürzlich mit dem mRNA-Produkt von BioNTech boostern lassen. Denn Eile sei angesichts der drohenden Infektionswelle mit der Omikron-Variante des Virus geboten. Und bis Valnevas eigener Impfstoffkandidat in der EU auf den Markt komme, werde es wohl noch mehrere Wochen, wenn nicht gar Monate dauern.

Klassische Technologie

Der Impfstoff von Valneva des österreichisch-französischen Biotechnologieunternehmens ist ein Impfstoff mit inaktivierten Viren. Es handelt sich damit um eine klassische, seit 60 bis 70 Jahren eingesetzte Impfstofftechnologie mit bewährten Verfahren und sehr hoher Sicherheit, wie die EU-Kommission im Rahmen eines Kaufvertrags kürzlich feststellte. Die Technologie komme auch bei den meisten Grippe-Impfstoffen und vielen Impfstoffen für Kinderkrankheiten zum Einsatz. Der Valneva-Impfstoff sei der derzeit einzige Impfstoffkandidat gegen Covid-19 auf Basis inaktivierter Viren, der derzeit in Europa in klinischen Studien getestet werde, hieß es.

Ebenfalls auf erprobte Impfstofftechnologie setzt Novavax. Bei Novavax handelt es sich um einen rekombinanten Proteinimpfstoff. Damit stößt das Mittel unter anderem bei Menschen auf Interesse, die Vorbehalte gegen eine Immunisierung mit mRNA-Vakzinen oder Vektorimpfstoffen haben. Novavax hatte im Juni mitgeteilt, sein Corona-Vakzin habe eine Wirksamkeit von rund 90 Prozent. 

EMA Sitzung am Montag 

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat angekündigt, in der kommenden Woche über die Zulassung des Corona-Impfstoffs des US-Pharmakonzerns Novavax zu entscheiden. Das zuständige Arzneimittelkomitee werde am 20. Dezember zu einer außerordentlichen Sitzung zusammentreten, erklärte die EMA am Donnerstag auf Twitter. Dabei solle es um das von Novavax unter dem Namen Nuvaxovid entwickelte Vakzin gehen.

Laut dem Virologen Florian Krammer kann man noch nicht abschätzen, ob das Vakzin auch gegen die Variante Omikron wirkt, sagte er im Ö1-Mittagsjournal. Novavax wirke laut klinischen Studien gegen den "Wildtyp", also das ursprüngliche Virus, aber auch gegen die Alpha-Variante. "Aber zu Delta und Omikron gibt es noch keine Daten, die aussagekräftig wären", so Krammer.

Novavax verwendet für sein Vakzin das sogenannte Spike-Protein von SARS-CoV-2 und reproduziert dieses massenhaft in Insektenzellen. Das menschliche Immunsystem bildet nach der Impfung damit Antikörper gegen das Protein und kann so eine Covid-19-Erkrankung abwehren. 

Kommentare (35)
Hako2020
6
5
Lesenswert?

Ist

er der erste der die Wahrheit über das Zeug sagt?
Ich erzeuge Ware,rate aber vor dem gebrauch ab!

Irgendeiner
7
2
Lesenswert?

Nein, er rät nicht ab, das kannst von ihm nicht erwarten,

er spürt sich nur noch und sagt nicht, wartet bis unser Superbombenzeug das geiler als geil ist auf den Markt klescht,weil er weiß daß manche darüber sterben können,der ist einfach erwachsen obwohl er Geschäftsmann ist,nicht alles steht über dem Eigeninteresse und was bei Waschmitteln unverfänglich wäre wenn auch präpotent ist hier gefährlich.

selbstdenkerX
0
8
Lesenswert?

@Irgendeiner: Geht's

noch verschwurbelter?

Irgendeiner
3
7
Lesenswert?

Aber natürlich wenn Du möchtest,

der gute Mann hatte drei Möglichkeiten,erstens er lobt sein Produkt und ruft wartet,damit riskiert er Tote und befördert seinen Verkauf,zweitens er hätte die Frage einfach ausklammern können und sich still denken es werden schon viele warten wenn ichs nur lobe,und nichts sagen können als positives über seine Impfung,das wäre auch schäbig gewesen aber sehr schwer nachweisbar oder drittens,er konnte das tun was er tat,nämlich rufen "aber wartet nicht",womit er seine merkantilen Interessen schon übergangen aber sich als Erwachsener erwiesen hat.Und der Bonus davon ist,daß ich zur starken Vermutung kommen kann daß einer der beim Verkauf schon Menschenleben vor Geschäftsinteressen stellt daß auch bei seinen Produkten so hält,das andere hätte mich eher nervös gemacht,wars verschwurbelt genug?

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Sorry,unter dem Eigeninteresse,

verschrieben.

babeblue
33
32
Lesenswert?

Ich warte…

… auf das Ende dieser Massenpsychose …

raunigg59
6
18
Lesenswert?

Sie meinen doch sicher...

...jene Psychotiker, die bei der derzeitigen Infektionslage zwecks "Wiedererlangung ihrer Freiheit" haufenweise zum Demonstrieren auf die Straße gehen.

STEG
11
35
Lesenswert?

Die Massenpsychose

ringt um Luft in den Krankenhäusern und Ärzte und Pflegepersonal kämpfen um Leben!

DavidgegenGoliath
105
24
Lesenswert?

Ich warte nicht auf diesen Impstoff!

Ich warte auf einen klassischen Impfstoff, mit steriler Immunität!

Irgendeiner
0
7
Lesenswert?

Davida,ob du einen Impfstoff mit steriler Immunität bei dem

kleinen Drecksding kriegst hängt nicht am Impfstoff allein,es hängt auch davon ab welche Variante
hier gerade durch die Botanik hüpft,vielleicht mußt ewig warten aber ewig hast auch du nicht Zeit.Nimm irgendwas, was dir sympathischer als anderes scheint und den eigenen Popo schützt,das eigene Streuen kannst wie ich als Geboosterter mit Maske auch unterbinden.Ich hab nix davon Davida, keine Pharmaaktien,das ist eine Frage in der du ohne moralische Bedenken an dich selbst denken darfst und auch solltest.

feringo
0
3
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath : .. warte ..

Yin und Yang können wechselweise nie steril gegen einander sein, weil sie eine Einheit bilden.
David und/oder Goliath für sich allein würde keinen Sinn machen. Erst das Gegeneinander gibt jedem Bedeutung. 😊

Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

feringo,ich weiß nicht was du tust und ich verstehs auch nicht,

aber sollte es dir gelingen jemanden mit taoistischer Philosophie von der Sinnhaftigkeit einer Impfung zu überzeugen,kommst bei mir in das große goldene Buch der restlos überlegenen Argumenteschwinger,das wäre selbst mir zu hoch.

feringo
1
1
Lesenswert?

@Irgendeiner : ... ich weiß ...

Oho, bin überrascht, aber irgendeiner versteht das bestimmt.
Allerdings war die Antwort nur als Gag mit philosophischer Würze, ähnlich einer reellen Rund-Herum-Schaukel, zur restlosen Verwirrung von DavidgG gedacht.
Der reelle Hintergrund ist aber auch gegeben und hat im Taoismus ein Analogon. Der Mensch dehnt seinen Lebensbereich immer weiter auf der Erde aus und kommt dadurch mit noch unberührten Lebenswelten in engsten Kontakt. Die gestörte Lebenswelt wirkt auf den Menschen zurück. Das ist nichts anderes als ein Balanceaktprinzip. Der Mensch wiederum muss die Einwirkung der unberührten Welt versuchen (vielleicht mit Impfung) zu neutralisieren.
Und der DavidgG lässt sich sowieso nicht überzeugen.

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ja,feringo, in der Sicht was wir tun und auslösen bin

ich wahrscheinlich noch schärfer als Du, wir sind eine Katastrophe für diesen Planeten.Mein Problem war mehr daß wenn ich von konfuzianistischen ,taoistischen,zenbuddhistischen oder den Hexereivorstellungen der Azande her ein konkretes Problem argumentieren will muß ich dem Gegenüber zuerst das jeweilige System erklären und schmackhaft machen bevor ich zur Sache kann,das ist ein ungeheurer Umweg,wenn ich wen überzeugen will versuche ich ihn dort abzuholen wo er steht.Und ob sich wer überzeugen läßt feringo, weißt du immer erst hinterher und in diesem und ähnlichen Fällen will ich es gar nicht wissen weil ich nicht ihr Vater bin, sie mir keine Rechenschaft schuldig ist und ein öffentlicher Bekenntniswechsel nur eine zusätzliche Hürde ist,ich kann nur so ehrlich wie ich kann Hinweise geben und meine Sicht darstellen die klar ist,sie muß alleine und selbst entscheiden und ich muß es nie erfahren,das ist der hoffnungsreichste Weg.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner : .. schärfer als ..

Werter Irgendeiner, um das Prinzip von Yin und Yang zu verstehen, brauchens nicht die gesamte taoistische Religion erklären. Es besagt lediglich, dass es grundsätzlich zwei Kräfte gibt, die sich wechselweise beeinflussen.

> Der Mensch, Yin (+)
(oder nennen wir es einfach Plus oder nur "+"),
> kontaktiert die unberührte Lebenswelt, Yang (-)
(oder nennen wir es einfach Minus oder nur "-"),
> und beeinflusst sie, worauf Yang
(etwa mit einem Fledermausvirus)
> reagiert und Yin beeinflusst, das
(etwa mit Impfstoffen)
> rückreagiert und wiederum Yang zu
(mutierten)
> Handlungen auffordert. 😊

Dieses Wechselspiel, könnte auch beim Thema Urknall mit dem "Punkt ohne Ausdehnung" und der "Unendlichkeit" so sein. Rein theoretisch, versteht sich 😊
Deswegen wird es wahrscheinlich keine sterile Impflösung geben.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Naja feringo und die schamanistischen Wurzeln so mit der Suche nach ewigem Leben und

was da mit Quecksilber mal schief gegangen ist klammerst Du aus,das wäre doch das naheliegende.Und die Interpretation von Gegensatzpolen die eher ergänzend sind und sich ablösen ist unserem Denken hier nicht besonders nahe.Und ich glaub schon feringo,daß du wenn du von dort aus argumentierst auch erklären mußt worums geht,wenn ich dir was konkretes etwa mit der christlichen Trinitätslehre näherbringen wollte würde ich wohl nur ein "Wos wüll er" auslösen.Und was die sterile Immunität angeht das wäre schon möglich wenn wir eine und nur eine Variante durchgängig hätten,was allerding bei einem RNA hoch unwahrscheinlich ist.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner : .. schärfer als 3 ..

Ja, eben, mehr als "wäre möglich, wenn" ist halt nicht drin und Quecksilber passt genauso zur Balance der Natur, sofern menschliche Aktivität dort anzusiedeln ist

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Naja,feringo, jetzt hast du mich mißverstanden,die Taoisten

haben auch praktisch Elixiere hergestellt,ähnliches gabs bei uns auch,Newton wollte mit alchemischen Mitteln sogar noch Gold herstellen,und die haben dort halt so Tränke hergestellt Richtung langes und längeres Leben auf Grund ihrer Philosophie,verschiedene Stoffe mit ihren theoretischen Zuordnungen,,auch Gold,verschiedene ingredenzien halt ,nur weißt, wennst Quecksilber reintust hats andere Effekte als langes Leben,ist dann weniger populär geworden,auch Taoisten können irren,aber bei uns hams das auch verwendet im medizinischen, ohne wirklich zu wissen.Ich wills dir nicht madig machen feringo,ich bin nur skeptisch aber das ist wurst.Und das andere feringo,alles hat Rahmenbedingungen,sogar physikalische Gesetze,das Fallgesetz gilt ziemlich ausnahmslos,außer die Brownsche Molekularbewegung macht ein Spompernadel und geht gerichtet nach oben, unwahrscheinlich aber möglich,dann fällts ein bißchen nach oben und kühlt auf den absoluten Nullpunkt ab,aber das meiste in der Physik ist trotzdem sehr hart,das hier gehört in den Bereich der Lebenswissenschaft,dort gibts mehr Regeln als Gesetze weil fast alles eine Ausnahme hat und möglich reicht da hin.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner : .. schärfer als 4 ..

Ich habe den Eindruck, wir schreiben aneinander vorbei. Die Trial & Errors mit diversen Ingredienzien habe ich schon so mit eingeschlossen, wie von Ihnen dargelegt. Allerdings wollte ich von Anfang an ausschließlich auf die Selbstregulation der Natur hinweisen und sonst nichts - Eine Impfung gehört zur Selbstregulation. Ob sie vom Mond aus gesehen auf die Lebenswelt der Erde nachhaltig wirkt, ist eine andere Sichtweise. Ich bin kein Anhänger einer Religion. Wissenschafts- und erkenntnistheoretische Überlegungen sind mein Hintergrund. Dabei sieht es danach aus, als gäbe es einen laufenden Vorgang zwischen zwei Kräften oder Polen oder Existenzen. Vielleicht ist diese sprachliche Erklärung auch nur ein ideelles Denk-Konstrukt. Es erklärt aber sehr gut die Ereignisse in der menschlichen Lebenswelt. Beispiel Klima: Es ändert sich sowieso, aber beschleunigt durch Menschen.
Und absolut hart ist gar nichts. Naturgesetze per se existieren nicht. Diese stellt der Mensch mit seinem Gehirn im Hirn sprachlich auf, um in der Welt zurechtzukommen.
P.S.: Fein, dass uns Sars-Cov-2 noch nicht weg geregelt hat!

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Naja feringo,eine impfung könntest Du so in der Systemtheorie

von Bertalanffy her wohl nicht als Selbstregulation ausweisen,sie ist nicht Teil des Systems, sie ist ein gezielter externer Eingriff um einen Teil des Systems quasi auf was vorzubereiten,Und natürlich,biologische Systeme wie auch ökologische haben ein gewisses Ausmaß an Selbstregulation was Du am besten siehst wenn das zusammenkracht weil Limits überschritten werden wo es dann nicht mehr geht.Und die uralte Frage des Zusammenhangs zwischen Denken und Sprechen ist hochschwierig,da kann ich Dir nichts abgeschlossenes servieren.,Denkprozeße gibts definitiv ohne Sprache auch,wie weit aber die Sprache das Denken trotzdem definiert ist offen,der Streit besteht lang und sehr pronunciert seit der Sapir Whorf Hypothese,gibt Theoretiker die meinen unser Denken in Kontradiktionen hier hätte was mit der Struktur indogermanischer Sprachen zu tun,da bin ich noch nicht schlüssig.Und Naturgesetze,naja, was ausnahmslos gilt und der Königsweg ist die Prognose tritt nicht ein weil du ein Modell hast sondern unabhängig davon,was es da draußen sicher gibt sind ausnahmslose Wiederholungen die immer eintreten.
Aber feringo,ich wollte eigentlich nicht durch die wissenschaftliche Botanik spazieren, nur die Validität des Taostischen Modells mit dir besprechen,weil Du von dort aus argumentieren möchtest, wir verlaufen uns ein bißchen.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner : .. schärfer als .. (5)

Ja, wir laufen da gleichzeitig, jeder selber, auf mehreren Wegen und das ist halt dann zu unübersichtlich. Nehmen wir doch mal den Weg, wo drauf steht:
Der Mensch mit allem was er kreiert, erfindet, tut und nicht tut, ist Teil eines davon nicht unabhängigen einzigen Wirkgefüges. "System" verwende ich deshalb nicht, weil das Wort Sie augenblicklich, so mein ich halt, in vorgegebene Schablonen presst (da sind wieder Ihre Waldgrenzen).

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Feringo, ich hab ja nichts gegen holistische Konzepte,nur in der Wissenschaft

sollte der Experimentator/Beobachter genau nicht Teil des Wirkgefüges sein sonst kriegst Experimentatoren-Effekte (Rosenhan, Rosenthal (Pygmalion))oder Verzerrungen durch den Beobachter und damit unsaubere Ergebnisse,Ausnahme ist da nur der kultur- und humanwissenschaftliche Teil wo dieselbe beobachtbare Handlung ganz unterschiedliche Motive haben kann und ganz unterschiedliche Interpretationen braucht ,da mußt du oft notwendig auf das Wissen des Objekts rekurrieren,da kommst ohne teilnehmende Beobachtung u.ä. nicht aus,ansonsten ist das eher kontraproduktiv.Aber du hast schon recht,real hängt die Welt an unzähligen Fäden zusammen,ist nicht nach Gebieten oder Daten aufgegliedert, trotzdem, wir müssen stückerlweise durch und Du willst eisern nicht zurück zum Taoismus.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner : .. schärfer als .. (6)

"..in der Wissenschaft sollte der Experimentator/Beobachter genau nicht Teil des Wirkgefüges sein.." ist in den exakten wissenschaftlichen Experimenten möglich, ja. Das ändert allerdings nichts daran, dass die Gesamtheit kein Experiment ist. Und genau da ist der Wurm drin, wenn Experimente hochgerechnet werden. Es ist die Anwendung der experimentellen Ergebnisse, die nicht nachhaltig eingesetzt wird. Und (das habe nicht ich gesagt), es hängt alles mit allem zusammen.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Naja,feringo, die Gesamtheit ist kein Experiment,wer weiß,

würde ich der Bibel folgen wärs das wohl, aber Metaphysik liegt mir nicht.Wie jammerte Goethe:
Wer will was Lebendigs erkennen und beschreiben,
Sucht erst den Geist heraus zu treiben,
Dann hat er die Teile in seiner Hand,
Fehlt leider! nur das geistige Band.
Und das Problem hama dauerhaft,jede Änderung in einer Theorie kann anderswo zig Theorien kippen,die sind auch bis zu einem gewissen Grad interdepedent, und die Gesamtheit feringo, kannst natürlich versuchen mit dem was Mystiker Schau nennen zu erkennen,nur ist das ein eitles Unterfangen, wenn wir zwei schauen sehma jeweils was ganz anderes,so wie etwa alle Weltreligionen,wir müssen von unten kommen, Kärnerarbeit und stückeln,,nur so komma weiter und nicht in Phantasiegebilde.Erweckungserlebnisse kann man privat haben,wenns um Allgemeingültiges geht werdens gefährlich.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner : .. schärfer als .. (7)

>>> ...,wir müssen von unten kommen, Kärnerarbeit und stückeln,,nur so komma weiter "

Man sieht ja, wie weit wir gekommen sind. Ist interessant, darüber von Ihnen nichts zu lesen zu bekommen, die Klimakrise mein ich zum dritten Mal. Das Weiterkommen, welche Richtung Sie da wohl meinen, bergauf oder bergab. Bei der Klimakrise würde ich eher bergab sagen. Und eine holistische Schau ist noch lange keine Mystik. Die brauchen wir sicher nicht. Aber eine ganzheitliche Betrachtungsweise schon, sonst fliegen die Einzelteile tatsächlich ohne geistiges Band um die Welt, was auch gefährlich ist.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Feringo, Du hast was nicht verstanden,ich hab nichts gegen holistische Theorien,

die gibts auch in Teilgebieten und erfolgreiche,nur für richtigen Holismus im Gesamten mußt Du das Ganze apriori erkennen können und daran glaube ich schlicht nicht,das mußt du dir Stück für Stück erarbeiten, was übrigens auch heißt die Befähigung zu haben über den eigenen wissenschaftlichen Schrebergarten hinauszusehen, das ist viel Aufwand und der liegt an Dir und da sind wenige die das können.Und bei der Klimakrise gehts bergab,aber die von den einschlägigen Fächern her die das betrifft schreien seit Jahrzehnten,da gehts um Interessen, Propaganda, Lügen, um diverse Schwachsinnigkeiten im Ökonomischen,die Befunde sind lange da,da ist nur die Durchsetzung der Problemlösung die Crux,auch ein guter Chirurg kann nicht operieren wenn man ihn in Gruppe gegen die Fakten absichtsvoll und vorsätzlich behindert, das ist kein Problem des Wissens, das ist eines der Gier und der Praxis.

 
Kommentare 1-26 von 35