Mutationen des CoronavirusNeue Variante mit bis zu 40 Mutationen in Afrika entdeckt

In Afrika ist eine neue Variante des Coronavirus entdeckt worden, die bis zu 40 Mutationen aufweist. In Brasilien wurde abermals eine neue Variante sequenziert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© peterschreiber.media/stock.adobe.com
 

In Afrika ist laut der panafrikanischen Gesundheitsbehörde Africa CDC eine neue Corona-Variante registriert worden. Sie sei bei Reisenden aus Tansania in Angola entdeckt worden, teilte der Leiter der Africa CDC, John Nkengasong, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz mit. Die neue Variante weise bis zu 40 Mutationen auf. "Das ist sicherlich eine Variante, die Anlass zur Sorge gibt", sagte er.

"Wir wissen leider nicht, wie diese Variante auf Impfstoffe reagiert", erklärte Nkengasong. Es gebe nun ein Überwachungssystem in Tansanias Nachbarländern, während die Mutante in Südafrika untersucht werde. Auf dem Kontinent wurden in 18 Ländern laut CDC mittlerweile die hoch ansteckende, zuerst in Großbritannien entdeckte Variante B.1.1.7 nachgewiesen, in 18 weiteren die "südafrikanische" Variante B.1.3.5.1.

Das ostafrikanische Tansania hat seit Mitte vergangenen Jahres keine Daten über Covid herausgegeben. Auch aktuell gebe es keine Informationen zur genauen Zahl der Fälle dort, so die CDC. Der vor kurzem verstorbene tansanische Präsident John Magufuli hatte vergleichsweise lockere Corona-Einschränkungen spät eingeführt.

Auch brasilianische Wissenschafter der Forschungseinrichtung "Instituto Butantan" identifizierten indes in der Stadt Sorocaba in der Nähe von São Paulo eine neue Variante des Coronavirus, die der südafrikanischen ähnlich sein soll.

Die Variante sei bei einer 34-jährigen Frau entdeckt worden, die leichte Symptome aufwies, berichtete das Nachrichtenportal "G1". Laut Paulo Menezes, Direktor des Coronavirus-Notfallzentrums von São Paulo, habe die Patientin angegeben, in jüngster Zeit keine Reisen innerhalb oder außerhalb Brasiliens unternommen zu haben.

Kommentare (15)
Irgendeiner
21
7
Lesenswert?

Naja, abgesehen davon daß auch andere Staaten Idioten an der Spitze haben, nicht nur in Afrika,

man denke an die USA,Trump,dumm wie im Bilderbuch, oder den rücksichtslosen Erzesel Bolsanero,ein menschlicher Makel im engeren Sinn, nicht nur bei Corona,ist es so,daß wenn die Welt zusieht wie es in ärmeren Staaten Menschen tötete, denn das sind ja nur die Bloßfussigen und nicht so Genies wie ihr,und nicht hilft,dann wächst dort was erwartbar was auf Euch schielt,ihr habt keine Solidarität oder Menschjlichkeit mehr für andere, nicht nach innen, nicht nach außen und das wird Euch selbst fressen.Aber um mich an die lokale Geistigkeit anzupassen,die Frage wird sein ob das kleine Tirol überhaupt Platz hat für vierzig Mutanten,da werden Walser und Wurm zusammenrücken müssen,aber das schöne ist,dann könnma prahlen, jeder hat was anderes, und eins ist natürlich besser als das andere,ich nehm an Basti hat die Einladungen auch schon ausgeschickt wie beim Briten.

Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Ach ja,welche Welle roter Wut, gar nicht

österlich,aber nur um das völlig Unglaubliche expressis verbis und definitiv zu verkünden,ich leg keinen Wert darauf daß wer compliant ist,ich bin ja kein tauloser Schnösel,ich will Widerspruch wenn man denn kann,die Zahnradln im Schädel müssen sich bewegen, anders gehts nicht,sonst steht die Lernkurve:und wenn ich was lenkbar will,stell ichs mir schon selbst her,aber ich bevorzuge die offene Diskussion und eine sichtbare Front ohne Manipulation,auf gehts.

Ba.Ge.
0
1
Lesenswert?

Mehr Punkte und weniger Kommas

wären - bezüglich der Lesbarkeit ihres Kommentars - erfreulich.
just saying ✌️

Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Ja, weißt Du Bage,ich nehm dir die Punkte,weil ich faul bin,

nicht weil ich Dir was will,Karl Kraus hat einmal den schönen Aphorismus geschrieben "Je größer der Stiefel, desto größer der Absatz." Damit hat er aber nicht einen Truismus des Schuhmacherhandwerks formuliert,das ist nur die Oberfläche, sondern gesagt, je größer der geriebene Schmarrn desto leichter bringst Du es an die Dummen,in Kultur und Politik.Bei ihm hatten Sätze oft einen doppelten oder dreifachen Boden.Nun, ich bin nicht Kraus,aber auch bei mir sind oft in allgemeinen Sentenzen privatsprachliche Mitteilungen eingewoben,die Du nicht entschlüsseln kannst weil dir das tacit knowledge dafür fehlt.,die Schwierigkeiten müssen nicht unbedingt daran liegen, daß dir meine Form der Satzbildung und Interpunktation nicht gefällt und da das Deutsche mehr mit Syntax als mit Lexemen arbeitet, unser Wortschatz ist viel geringer als etwa der des Englischen,verwende ich die Sprache auch so,was zu längeren und komplexeren Sätzen führt.Und ich sehe ob es den Rezipienten erreicht hat, weil ich hab mir auch noch einen konditionieren Reflex in Rot geschaffen ,das oben wurde verstanden.Aber wenn Dir was unverständlich erscheint, würd ich einfach sagen, so wichtig wirds schon nicht gewesen sein.ich muß die meisten Sachen hier ohnehin variiert wiederholen.

Stony8762
9
21
Lesenswert?

---

Stellen wir uns besser auf jährliche Impfungen ein! Und werfen wir unsere alten, ungebrauchten Masken nicht weg! Beides wird für eine neue Normalität wichtig sein! Die alte wird es wahrscheinlich nicht mehr geben!

schulzebaue
9
37
Lesenswert?

Na

Jetzt sind uns die Schlagzeilen für die nächsten Jahrzehnte sicher.

Wenn dann noch über die Mutationen von anderen Viren berichtet wird braucht’s keine weiteren Nachrichten mehr.

plolin
26
55
Lesenswert?

Täglich tauchen neue Mutationen auf.

Ja, ich weiß, das ist schlimm, aber Leute, glaubt mir, ich kann's schon nicht mehr hören. Oder ich bin mittlerweile so abgestumpft, dass es mir sch...egal ist.

umo10
15
53
Lesenswert?

Das Virus ist gekommen um zu bleiben

Wir werden uns arrangieren müssen. Gut, dass es schon einen Impfstoff gibt

jls
5
28
Lesenswert?

..

Bloß das es soweit kommen wird, dass sich das Virus gegen den Impfstoff "immunisieren" wird. Meiner Meinung nach ist es ein Zeichen der Natur, dass es nicht so weiter gehen kann wie es im Moment ist. Es wird nie wieder weg gehen sondern lfd. weiter entwickeln ... der Mensch macht sich selbst kaputt. Es hat sich nach dem Ausbruch in Wahrheit ja nichts verändert. Der Mensch ist ein dummes Wesen!! :-(

umo10
3
9
Lesenswert?

Die Natur (Gott) hat erkannt,

dass ein exponentielles Bevölkerungswachstum andere wichtige Teile der Natur zu Grunde richten würde. Er muss an alle denken. Unser Geist ( besser gesagt, die meisten Geister auf der Welt) sind nicht ansatzweise in der Lage gesamtheitlich, für alle zu denken.

VH7F
0
0
Lesenswert?

Gibt es exponentielles Bevölkerungswachstum?

Der Höhepunkt dürfte 2100 erreicht sein.

GordonKelz
12
61
Lesenswert?

Wieder eine Verunsicherung der Menschen!

Seit man Denken kann, gibt es Viren..und diese hatten immer schon die Eigenschaft zu mutieren, tausende Male und öfter...wie die Grippe, die manchmal ganz heftig und hunderttausende in den Tod riss ,dann wieder moderat auftauchte...hat man wohl schon vergessen...und wohl viele Menschen auch....und dass dagegen nur eine IMPFUNG
HILFT!!
Gordon Kelz

erstdenkendannsprechen
10
25
Lesenswert?

ja eh - wer hat das vergessen? das ist doch allgemeinwissen, würd ich vermuten.

allerdings ist es insofern ev. wichtig, da das durchimpfen durch mutationen ev. nutzlos würde (immunflucht). deshalb die aufmerksamkeit auf die viren.
ist doch gut, dass man das so schnell beobachten kann.

GordonKelz
10
0
Lesenswert?

ERSTDENKENDANNSPRECHEN.....

Gordon

erstdenkendannsprechen
2
8
Lesenswert?

wo liegt ihr problem mit meinen ausführungen, was haben sie nicht verstanden?

ich erklär gern noch einmal...