Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ansturm In den Apotheken wird schon jetzt der Grippe-Impfstoff knapp

Apotheken berichten von großer Nachfrage nach Grippe-Impfung, das Angebot kann aber nicht mithalten. Steirische Landesrätin beruhigt.

In den Apotheken wird schon jetzt der Grippe-Impfstoff knapp
In den Apotheken wird schon jetzt der Grippe-Impfstoff knapp © sharryfoto - stock.adobe.com
 

Im heurigen Winter könnten zwei Pandemien zusammentreffen: Neben Covid-19 kommt jedes Jahr die saisonale Grippe über das Land. Die Empfehlung lautet daher, sich heuer unbedingt gegen Influenza impfen zu lassen – nur scheint die Nachfrage den Bedarf schon jetzt – noch bevor die Impfstoffe überhaupt geliefert wurden – zu übersteigen.

Kommentare (38)

Kommentieren
3770000
0
2
Lesenswert?

Unfähige Vesundheitslandesrätion

Schon frech: ÖVP-Kreise werfen der Stadt Wien vor, dass diese sich rechtzeitig um Impfstoff für die Wiener und Wienerinnen kümmert. Abgesehen von der Wahl in Wien wird damit nur abgelenkt, dass die steirische ÖVP-Gesundheitslandesrätin Bogner-Strauß die Sache einfach versemmelt hat.

Reipsi
6
2
Lesenswert?

Kein Impfstoff ?

Was tun ich dann , natürlich das gleiche wie früher, nicht Impfen gehen, Logo.

herwig67
7
7
Lesenswert?

Impstoff zuerst für jene,

die zur Risikogruppe gehören. Muss mich auch zwingend impfen, aber noch keinen bestellt, allerdings wurde die Impfung ärztlich verordnet. Hoffe, ich erhalte einen.

peterhager
1
25
Lesenswert?

Impfung

zuerst für jene, die sich auch bislang schon gegen Grippe impfen haben lassen!

Balrog206
9
6
Lesenswert?

Ihr 2

Meine könnt’s euch teilen !

dieRealität2020
12
9
Lesenswert?

Sie haben nichts verstanden was ich zum Ausdruck bringen wollte, noch weniger den Artikel begriffen.

.
Die Krux der Sache ist nicht das Detail ob sie heute oder morgen tatsächlich einen Impfstoff bekommen:
.
AM WELTMARKT BEFINDET SICH AUSREICHEND IMPFSTOFF ÖSTERREICH >> OHNE ENGPASS ZU VERSORGEN <<. Das sind Fakten.
.
Die zuständigen Stellen stellen haben einfach versagt damit genug Impfstoff im Land ist und für die Verteilung Vorsorge getroffen wurd. Kapiern sie das?

limbo17
21
7
Lesenswert?

Tja das

haben wir von einem grünen Gesundheitsminister der lieber vor der Kamera steht als zu arbeiten.
Jene die diese ,,..... Grünen gewählt haben sollten schön die Klappe halten.

dieRealität2020
14
11
Lesenswert?

Unglaublich diese Vernebelungsaktionen,

um zu vertuschen das schlicht und einfach die zuständigen Entscheidungsträger egal welcher Zuordnung versagt haben. So einfach ist das feststellbar.

Bei meinen Recherchen habe ich verständlicherweise auch die zuständigen Stellen und die Entscheidungsträger kontaktiert, selbstverständlich habe ich den gesamten Schriftverkehr archiviert. Ich vernahm teils nur „Raubersgeschichten“ und keine Antwort zur Sache selbst. Ausgenommen ein funktionaler Entscheidungsträger von der Stadt Graz war letztendlich dabei, der Klartext übermittelte.
.
Es gibt eine zentrale Anlaufstelle, wo alle Anforderungen zusammenlaufen von wo dann bestellt wird, auch die WKO (Apotheker) gehören hier dazu, Unternehmungen Behörden, Spitäler usw. letztendlich auch die zuständige Politik und aus der gesamten Gesundheitspolitik, wenn die natürlich sich verrechnen, dann ist zu wenig da und die Vernebelungsaktion setzt ein.
.
Die Krux der Sachew: AM WELTMARKT BEFINDET SICH AUSREICHEND IMPFSTOFF ÖSTERREICH OHNE ENGPASS ZU VERSORGEN.

Mein Graz
4
13
Lesenswert?

@dieRealität2020

Da hast du gestern aber blitzartig reagiert, meine Hochachtung!
Und die von dir "Kontaktierten" müssen genauso blitzschnell auf deine schriftlichen Anfragen reagiert haben, was einem Wunder gleichkommt, wird doch immer bemäkelt, dass "die Beamten" nix tun. Und die Pharmakontakte haben deine Anfragen genauso schnell beantwortet.

Wie machst du das? Bei mir dauert es, ganz egal wo ich anfrage, immer wesentlich länger bis eine Antwort eintrifft.

dieRealität2020
2
1
Lesenswert?

ohne Kommentar: das ist der Unterschied zwischen Menschen und Menschen

.
Aus meinem eMail ARchiv. Auszug aus einen der Schreiben:
.
über das Gesundheitsamt hat mich Ihr Schreiben bezüglich Grippe-Impfung erreicht. Sie haben recht, dass es mehr als bedauerlich ist, dass der Grippe-Impfstoff, den das Land Steiermark zur Verfügung stellt, so rasch vergriffen war.
.
Seitens der Stadt Graz ist es leider so, dass die 6.000 Dosen, die wir vom Land Steiermark zur Verfügung gestellt bekommen, heuer bereits Ende November „verimpft“ waren. Ein höheres Kontingent haben wir für dieses Jahr nicht erhalten. Auch wenn es gegenwärtig für Sie ein schwacher Trost sein mag, kann ich Ihnen jedoch versichern, dass wir seitens des Gesundheitsamts der Stadt Graz alles daran setzen werden, dass das Kontingent, das wir vom Land Steiermark erhalten, im nächsten Jahr deutlich erhöht wird.
.
Die Krux der Sache: AM WELTMARKT BEFINDET SICH AUSREICHEND IMPFSTOFF ÖSTERREICH OHNE ENGPASS ZU VERSORGEN.
.
Die zuständigen Stellen stellen haben einfach versagt damit genug Impfstoff im Land ist und für die Verteilung Vorsorge getroffen wurd. Kapiern das hier die Poster?

dieRealität2020
10
4
Lesenswert?

lesen und nochmals lesen von was ich schrieb

die ersten Recherchen habe ich schon voriges Jahr geträtigt, lesen und dabei Entscheidungsträger kontaktiert, wobei ich Antwort erhielt: Ausgenommen ein funktionaler Entscheidungsträger von der Stadt Graz war letztendlich dabei, der Klartext übermittelte. Ist in ganzer Länge archiviert. Hervorzuheben das er die Fakten übermittelte, gegenüber anderer Inhalte von Raubersgeschichten. Alles archiviert.
.
Meine Kontaktwelt und Erreichbarkeit ist auf Grund meiner Lebenserfahrung als 81jähriger und der 50jährigen Selbstständigkeit von 2 Unternehmen in Mitteleuropa wesentlich vielfältiger als der von anderen Menschen. Nicht weniger auch der Zugang zu Informationen, ohne in das Internet gehen zu müssen.
.
Noch was in der Textur liegt die Beantwortung einer Frage.

Mein Graz
3
10
Lesenswert?

@dieRealität2020

Erste Recherchen im vorigen Jahr - zur Lage der Impfstoff-Versorgung JETZT?
🙄

sunny1981
2
9
Lesenswert?

Das sind Hellseherische Fähigkeiten, da kannst viel Geld damit machen🙃

.

Sam125
9
9
Lesenswert?

Grippe-Impfstoff? Also eine Bekannte von mir sagte mir erst vorige Woche, dass

Die Apptheke,in der sie ihren Grippeimpfstoff vorbestellt hat sie zurückkondaktiert und gesagt,dass sie voraussichtlich überhaupt keinen Impfstoff bekommen werden und alle Kunden die den Impfstoff vorbestellt hatten darüber informieren müssen!Der Rest Österreichs,AUßER Wien wird wahrscheinlich auch keinen Imstoff mehr bekommen!Und und wenn überhaupt etwas kommt, dann wird er vielleicht vom Magistrat auf ein paar wenige verteilt werden,damit man sagen kann dass der Impfstoff ja da war,aber leider zu schnell vergriffen war! DENN FAST DER GESAMTE GRIPPE- IMPFSTOFF BLEIBT IN WIEN!!!! Und der Rest der Österreicher,die auf Grund von Anwerhschwäche und auch andere Vorerkrankungen geimpft werden sollten schauen durch die "Finger"! Da die Bekannte aber genau zu dieser Personengrupoe mit Vorerkrankungen gehört,so wurde ihr von der Apothekerin der Tipp gegeben,den impfstoff vielleicht in Wien zu irgenwie kaufen zu können!

limbo17
12
22
Lesenswert?

Wer sich die letzten Jahre

nicht hat impfen lassen sollte jetzt auch keine Impfung bekommen.
Ist doch leicht festzustellen.

dieRealität2020
7
6
Lesenswert?

Die von Menschen aus Politik und Medien ausgesprochenen Engpässe gibt es tatsächlich nicht.

.
ES BETRIFFT AUSSCHLIESSLICH, nur die von der Politik Bund/Land und Gemeinde/Stadt im Zuge der Gesundheitspolitik an den betreffenden Standorten verteilten Impfungen.
.
Diese Impfungen vom Burgenland bis Vorarlberg und deren Kosten laufen verständlicherweise „ausschließlich“ über vom Bund/Land und über deren Entscheidungsträger nur mittels bewilligter Kontingente! Was auch so gesetzlich geregelt ist. Daher sind keine Impfungen ausverkauft, sondern aufgrund von u.a. vermehrten Nachfragen dann ausgeschöpft. Diese „Bewegungen“ hängen verständlicherweise alle in der Stadt Graz und im Land von den jeweiligen Budgets ab.
.
Nur, es wagt halt niemand Klartext zu sprechen und so zu sagen wie es ist. Das ist die Realität.

dieRealität2020
9
8
Lesenswert?

Informationen aus der Welt der Realität:

voriges Jahr im Herbst habe ich beim Hausarzt einige Impfungen vornehmen lassen. Bei der Grippeimpfung meinte er das ist bei der Stadt Graz billiger.
.
Bei einer Nachfrage an zuständiger Stelle wurde ich darauf verwiesen, dass es keinen Impfstoff mehr gäbe und keiner mehr nachkommt, da es nicht mehr nachgeliefert werden könnte?
.
Nach dem Hinweis, habe ich in 5 fünf Apotheken nachgefragt, alle hatten diese Impfung noch auf Lager. Bei meiner Hausapotheke gekauft und beim Hausarzt impfen lassen.
.
Nach einigen intensiven Recherchen über mir bekannte aus der Branche Kontaktpersonen im In- und Ausland (Belgien, Deutschland) erfuhr ich, dass „mehr“ als genug für die laufende Winterperiode, da es Anfang Dezember war, zur Verfügung und Lieferung steht. Vor 2 Wochen als das Gerede über den Grippeimpfstoff losging habe ich auch meine Kontaktpersonen im In- Ausland angesprochen und mit Erstaunen (siehe meine Beiträge) Antworten erhalten. Kurz & bündig "es ist genug Impfstoff vorhanden.

nasowasaberauch
1
12
Lesenswert?

Gestern in der Apotheke in Graz:

Nein, Gruppe Impfstoff haben wir nicht.
Es würde nur für 2% der steirischen Bevölkerung welcher bestellt. (In Wien für 20%)

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
7
5
Lesenswert?

Ich hab noch für Mitte Dezember meine "Dosis" bekommen.

O.k. - die GrippeWELLE setzt in der Steiermark meistens erst nach Weihnachten ein. Ich geh auch davon aus, dass die Welle - aufgrund der Maßnahmen heuer später einsetzen wird. Aber die Grippe muss sich ja nicht an meine Vermutung halten.

Die erste Tranche war schon komplett ausverkauft. Natürlich kann man jetzt nach Verantwortlichen oder Schuldigen suchen - und die wird man auch finden. Nur zielführender wäre es, zu schauen, WER die knappen Impfungen bekommt.

dieRealität2020
15
4
Lesenswert?

der absolute Schwachsinn den sie hier posten, ahnungslos und uninformiert

"...Die erste Tranche war schon komplett ausverkauft..."
.
Alle Apotheken haben entweder den Impfstoff auf Lager zum Verkauf, oder können ihn in kürzerster Zeit meistens innerhalb einiger Stunden spätestens am nächsten Tag anbieten. WARUM? weil sie vom Lager eines Zwischenhändlers diesen anfordern. Der sorgt Tag und Nacht das diese Produkte immer vorrätig sind.
.
Gehen sie zu einer namhaften Apotheke und sie werden das hören können! Jetzt!

Liezen
5
4
Lesenswert?

keine Ahnung der Mensch....

Dosen sind oft schon ausreserviert....

redlands
4
8
Lesenswert?

@realitätsfern:was schreiben sie hier für einen schwachsinn??.?

in KEINER apotheke in der inneren innenstadt von graz ist der impfstoff erhältlich-auch später nicht mehr! sämtliche bestände ausreserviert und mir persönlich von den einzelnen apothekern bestätigt, dass sie auch keine nachlieferungen mehr erhalten! was faseln sie also hier?

dieRealität2020
3
2
Lesenswert?

Das dürfte doch zu verstehen sein? um das geht es im Artikel die Versorgung mit Impfstoff

AM WELTMARKT BEFINDET SICH AUSREICHEND IMPFSTOFF ÖSTERREICH >>>> OHNE ENGPASS ZU VERSORGEN <<<<. Das sind Fakten. Die zuständigen Stellen stellen haben einfach versagt damit genug Impfstoff im Land ist und für die Verteilung Vorsorge getroffen wurde.

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
4
9
Lesenswert?

@dieRealität Lassens mich mit Ihrem Geschwafel in Ruh

Ich hab vorgestern mit meinem Apotheker darüber gesprochen und bei einer namhaften Apotheke bestellt.

Die Nudlsuppenregatta, die sie hier abhalten, interessiert mich nicht.

dieRealität2020
6
4
Lesenswert?

Das dürfte doch zu verstehen sein? um das geht es im Artikel die Versorgung mit Impfstoff

was sie interessiert oder nicht, oder bedeutungslos für mich, Fakten sind Fakten
.
AM WELTMARKT BEFINDET SICH AUSREICHEND IMPFSTOFF ÖSTERREICH >>>> OHNE ENGPASS ZU VERSORGEN <<<<. Das sind Fakten. Die zuständigen Stellen stellen haben einfach versagt damit genug Impfstoff im Land ist und für die Verteilung Vorsorge getroffen wurde

calcit
6
11
Lesenswert?

Kein Wunder...

...hat doch die Bundesbeschaffungs GmbH alle privaten Bestellungen in Österreich overruled um genug Impfstoff nach Wien zu bekommen um dort als Wahlzuckerl die Gratis Impfung verteilen zu können. Das hat ja der Herr Ludwig in einer Pressekonferenz gross präsentiert. Dieser Impfstoff fehlt uns jetzt in den Bundesländern!

 
Kommentare 1-26 von 38