Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Künstliche Befruchtung Welche Risiken birgt der Kinderwunsch?

Zwei Todesfälle im Zusammenhang mit künstlicher Befruchtung verunsichern Frauen: Die Expertin klärt, welche Risiken wirklich bestehen.

Welche Risiken birgt der Kinderwunsch?
Welche Risiken birgt der Kinderwunsch? © Yakobchuk Olena - stock.adobe.co
 

Zwei Todesfälle junger Frauen innerhalb kurzer Zeit und beide sollen mit einer Kinderwunschbehandlung im Zusammenhang stehen. Im Juni wurde der Fall einer 32-Jährigen bekannt, die sich in einer privaten Kinderwunschklinik in Baden behandeln ließ und vermutlich durch ein verunreinigtes Narkosemittel starb. Und diese Woche nun der Fall einer 27-Jährigen, die sich in Wien-Döbling einer künstlichen Befruchtung unterzog und Anfang August verstarb. In diesem Fall ist jedoch unklar, ob bzw. inwieweit der Tod der 27-Jährigen und die Entnahme von Eizellen im Juni zusammenhängen. Die Klinik hielt fest, es gebe aus medizinischer Sicht „keinen Zusammenhang zwischen der IVF-Behandlung und dem Tod der Patientin nahezu zwei Monate später“. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren