AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

7 Antworten zum Masern-AusbruchWie die Impfskepsis krank macht

Warum die Masern keine harmlose Kinderkrankheit sind und wie Mediziner zu einer Impfpflicht stehen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kind mit Masern
Kind mit Masern © luanateutzi - stock.adobe.com
 

1. Warum reden jetzt alle von den Masern?

Der Anlass ist der Masernausbruch in der Steiermark - denn eigentlich sollten die Masern heute kein Thema mehr sein: Die EU-Staaten hatten sich verpflichtet, die Masern bis 2015 auszurotten. Doch stattdessen sieht man in ganz Europa eine dramatische Zunahme der Erkrankungen: Im letzten Jahr wurden in Europa 60.000 Masernfälle erfasst, 64 Menschen starben. Allein in Österreich waren es 77 Fälle. Die Ursachen: Es gibt immer mehr Menschen, die gar nicht oder nicht ausreichend geimpft sind - weil die zweite Teilimpfung vergessen wurde oder weil sich Eltern aus Überzeugung gegen eine Impfung entscheiden. Die WHO erklärte die Impfmüdigkeit daher zu einem der größten Gesundheitsrisiken weltweit.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

differentialrechnung
0
0
Lesenswert?

Gibt es

seriöse Untersuchungen, ob und wie weit sich vielleicht der Erreger der Masern in den letzten 70 Jahren verändert hat, oder gar Statistiken über die letzten 70 Jahre, die die bedauerlichen, auch Spätfolgen einer aufgrund leichtfertigen Impfverzichts durchgemachten Masernerkrankung, dokumentieren?

Antworten
Sam125
0
9
Lesenswert?

Man könnte ja wirklich, wie ich es gerade im Radio vernommen habe,gefährliche

und hochansteckende Kinderkrankheiten, im Mutterkindpass als Grundvoraussetzung für den Erhalt jeglicher Sozialgelder, eingetragen werden! Denn nicht zu Impfen ist der Allgemeinheit gegenüber kein "Klaviersdelikt". Dann wird das Persönlichkeitsrecht,der mehr als unvanwortlich denkenden Mitbürger, nicht eingegriffen! Und noch was : IMPFEN SCHÜTZT! vorallem Babys, die noch nicht geimpft werden können und Mitbürger,die vielleicht wegen anderer bestehenden Krankheiten nicht geimpft werden können und dürfen! Dann liegt es in der Hand der Impfgegner, ob sie Sozialgelder brauchen, oder ob sie eh genug verdienen, und daher gerne auf diese Unterstützung verzichten!

Antworten
KarlZoech
2
28
Lesenswert?

Die Haltung der diversen Impfverweigerer ist unverantwortlich und zeigt sich jetzt in den negativen Auswirkungen!

Bei dieser Frage gilt:
Gemeinwohl, Schutz der Vielen geht vor - ohnehin vermeintlichem - Eigennutz der Wenigen!
Esoteriker, Impfverweigerer, Verschwörungstheoretiker und andere müssen sich auch an diesen Grundsatz halten! Nötigenfalls muss man diese mit gesetzlichen Regelungen - samt gesetzlichen Sanktionen - dazu anhalten!

Antworten