Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Film und KinoKünstliche Intelligenz als Projektionsfläche der Angst

Das Kino nutzt die künstliche Intelligenz, um Ängste vor der Technik zu schüren. Und um jene moralische Fragen zu stellen, welche die Erschaffung neuer Wesen mit sich brächte.

Für seine Rolle als denkende Tötungsmaschine wurde Arnold Schwarzenegger in Terminator berühmt
Für seine Rolle als denkende Tötungsmaschine wurde Arnold Schwarzenegger in Terminator berühmt © AP
 

Künstliche Intelligenz war im Kino immer eine Projektionsfläche, um Ängste vor Kontrollverlust, vor der Moderne zu formulieren und bannen. In John Badhams „WarGames“ (1983) löst ein Computerprogramm fast den Atomkrieg aus, weil es nur von taktischen, und nicht von ethischen Überlegungen geleitet ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren