AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Frage der WocheWie gefährlich ist künstliche Intelligenz?

Auf Messers Schneide zwischen Segen und Albtraum. Bei künstlicher Intelligenz läuft Technologie Regelwerken voraus. Ist die Erhabenheit des Humanen gefährdet?

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Charlotte Stix ist Forscherin und Policy Officer im Bereich Künstliche Intelligenz des Leverhulme Zentrum für die Zukunft der Intelligenz an der Universität Cambridge. Am 4. Juni referiert sie bei den „Styria Ethics“ zum  Thema Artificial Intelligence
Charlotte Stix ist Forscherin und Policy Officer im Bereich Künstliche Intelligenz des Leverhulme Zentrum für die Zukunft der Intelligenz an der Universität Cambridge. Am 4. Juni referiert sie bei den „Styria Ethics“ zum Thema Artificial Intelligence © Mike Thornton Photography
 

Krankheit und Armut ausrotten, Schaden an der Natur wiedergutmachen. All dies sprach der im Vorjahr verstorbene Physiker Stephen Hawking künstlicher Intelligenz an Potenzial zur Verbesserung der Welt zu. Ernst klingt aber auch seine Warnung nach: „Wenn wir nicht lernen, uns auf mögliche Gefahren vorzubereiten und sie zu vermeiden, könnte künstliche Intelligenz das schlimmste Ereignis in der Geschichte unserer Zivilisation sein.“ Wo lauern die größten Gefahren hinter dem Reiz einer technologisch generierten Intelligenz? Droht ein Menschheitstraum in Zersetzung von Gesellschaft und ihren Werten zu kippen? Was greift die Freiheit des Einzelnen an?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren