Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dok1-ReportageSettele und Gadenstätter werden politisch (un)korrekt

Wie ließen die Würfel entscheiden: Für „Dok 1“ (ORF 1, 20.15 Uhr) wird Hanno Settele zum Verfechter und Lisa Gadenstätter zur Kritikerin von politischer Korrektheit.

Dok 1
Dok 1 © (c) ORF (Sebastian Schwarz)
 

Mit dem Würfelentscheid war Hanno Settele offensichtlich zufrieden: „Ich wollte, dass das Stereotyp ‚Alter weißer Mann ist gleich fixer Political-Correctness-Gegner‘ in unserem Film durchbrochen wird.“ Der 56-jährige ORF-Redakteur hatte mit Kollegin Lisa Gadenstätter gewürfelt, wer in der heute ausgestrahlten „Dok 1“-Ausgabe über politische Korrektheit welche Rolle übernehmen sollte. Am Ende musste Settele als Befürworter und Gadenstätter als Gegnerin der Korrektheit ausrücken.

Kommentare (2)
Kommentieren
Elli123
1
1
Lesenswert?

gut, das sich beide....

politisch korrekt von ihrer Rolle abgegrenzt haben.

freeman666
2
6
Lesenswert?

Die politische Korrektheit ist nicht anderes als

die hinterhältige Tochter der Unwahrheit.