Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronakriseORF: ZiB-Moderatoren ziehen in eigene Isolationsbereiche

In allen sendungskritischen Bereichen werden Isolationsbereiche geschaffen, in denen "Schlüssel-Mitarbeiter" abgeschottet ihre Aufgaben erfüllen, so der ORF. Die Moderatoren werden sich rund um die Uhr in diesen Bereichen aufhalten.

Tarek Leitner und Nadja Bernhard
Tarek Leitner und Nadja Bernhard © (c) [M] ORF (Thomas Ramstorfer)
 

Der ORF setzt weitere Maßnahmen, um den Betrieb in Zeiten des Coronavirus sicherzustellen. So werden die "Zeit im Bild"-Sendungen ab Dienstag aus einem isolierten Studiobereich gesendet. Die Moderatoren Armin Wolf, Nadja Bernhard, Tarek Leitner und Margit Laufer ziehen dafür für zwei Wochen in das isolierte Areal am Küniglberg.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch Moderator Tobias Pötzelsberger dazustoßen. In allen sendungskritischen Bereichen werden Isolationsbereiche geschaffen, in denen "Schlüssel-Mitarbeiter" abgeschottet ihre Aufgaben erfüllen, hieß es aus dem ORF. Neben dem Aktuellen Dienst von ORF 2 betrifft das auch die Landesstudios, wo bis Mittwoch ebenfalls entsprechende Isolationsbereiche geschaffen und von ausgewählten Mitarbeitern bezogen werden, um die Produktion der "Bundesland Heute"-Sendungen und der Regionalradios sicherzustellen.

Isolierter Bereich für technische Kernbereiche

Auch für die nationalen Radios und ORF III werden Isolationsbereiche vorbereitet. Bereits am vergangenen Samstag sind 15 Mitarbeiter bis auf Weiteres freiwillig in einen isolierten Bereich im ORF-Zentrum gezogen, um die technischen Kernbereiche abzusichern. Insgesamt geht es laut ORF um rund 180 Mitarbeiter. Außerdem werden seit Montagmittag Gespräche mit internen oder externen Experten nur noch über externe und interne Schaltungen geführt.

Die betroffenen Mitarbeiter werden sich rund um die Uhr in den Isolationsbereichen aufhalten, also auch dort übernachten und verpflegt werden. Zuvor werden sie medizinisch untersucht. Derzeit werden die freiwilligen Kollegen ausgewählt und über die genaue Vorgangsweise von den Vorgesetzten informiert, teilte der ORF mit.

"Der ORF hat gerade jetzt den Auftrag, die Österreicherinnen und Österreicher unter allen Umständen mit umfassender Information zu versorgen. Wir werden alles Mögliche tun, um den Sendebetrieb in Radio, Fernsehen und Online national und regional bestmöglich abzusichern", hieß es in einer Stellungnahme von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz gegenüber der Austria Presse Agentur. Daher setze man Maßnahmen, "die in der Geschichte des ORF ohne Beispiel sind", so Wrabetz, der sich bei den Mitarbeitern für den großen Einsatz bedankte. Ziel sei es, zu verhindern, dass die Programme "bei den zu erwartenden Infektionen im Umfeld der Mitarbeiter" durch allfällig behördlich verhängte Quarantänemaßnahmen nicht mehr on Air gehen können.

Kommentare (13)

Kommentieren
der alte M.
0
2
Lesenswert?

Ich frage mich,

warum einzelne Poster (ich will jetzt absichtlich keine Nicks) hier sofort persönlich und beleidigen werden . Ob das am Mängel sachlicher Argumente liegt?

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@der alte M.

Du kannst ruhig meinen Nick nennen, ich weiß, dass es da auch um mich geht.

Sachliche Argumente fehlen nicht. Ich kann dir gerne kopieren, wodurch das Coronavirus übertragen wird:
"Wissenschaftler und Gesundheitsbehörden gehen davon aus, dass Coronaviren vor allem über eine Tröpfchen- und Kontaktinfektion weitergegeben werden – also durch direktes Anhusten oder Körperkontakt mit einer kranken Person. Eine reine Übertragung über die Luft wurde bisher nicht nachgewiesen."

Es ist allerdings so, dass seit Wochen darüber berichtet wird - und JEDER, den es interessiert, weiß es auch schon.
Also schlussfolgere ich, dass du kein Interesse daran hast, wie die Übertragung erfolgen kann - anders ist dein Statement "Dachte Abstand halten und Hände waschen reicht damit man sich nicht infiziert" für mich nicht zu erklären.

Deshalb mein Hinweis, dass du dich informieren und weiter lernen solltest.

selbstdenker70
13
9
Lesenswert?

...

Dachte Abstand halten und Hände waschen reicht damit man sich nicht infiziert. Warum muss man hier dann Maßnahmen wie in einem Endzeitfilm setzen?

Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@selbstdenker70

Du nennst dich "selbstdenker". Dann tus auch, informier dich und lerne täglich dazu.

fred4711
1
15
Lesenswert?

meinst du das im ernst?

wenn dich ein infizierter anhustet, dann nützt dir das Händewaschen genau garnix…..also am besten von den Mitmenschen (soweit möglich) komplett fernhalten...bei manchen eh kein verlust

Miraculix11
14
6
Lesenswert?

Deswegen sperrt man alle zusammen ein?

Wenn einer von Ihnen das Virus hat...was soll daran sinnvoll sein? Gerade Moderatoren sind doch leicht zu ersetzen. Die Neulinge werden dann nicht so gut sein, aber das schaffen die auch. Da sind gewisse Techniker viel wichtiger

manfred130366
4
23
Lesenswert?

Weil

der ORF einen gesetzlichen Versorgungsauftrag hat, und diesen auch im Worst Case einhalten muß. Das nennt man vorausschauendes Krisenmanagement.

Charly911
79
22
Lesenswert?

ORF Spezialisten

Sind nicht fähig eine Nachrichtensendung bei der (die ach so berühmten) Sprecher alles herunterlesen alleine zu moderieren, nein es braucht immer zwei, Geld ist ja genug vorhanden und zum vorlesen brauchts eben zwei, die sich dann gegenseitig anschauen wenn der andere weiterlesen soll. Eine einzigartige 10 Minuten Show, die da geboten wird. Und als Abschluss, gibt's auch noch als Zugabe das grosse Schaulaufen von veraltenden Wetterdamen. Und das jeden Tag, da musst ja verrückt werden.

schwarzer62
7
12
Lesenswert?

Lieber Charly

Bist halt auch ein frustrierter Blauer !

antipasti
4
18
Lesenswert?

Ja, Charly, "Und das jeden Tag, da musst ja verrückt werden.",


manche sind das schon in der Gegenwart ...

jbkk
8
24
Lesenswert?

...

... beim ZIB Casting durchgefallen?

orpheus0815
10
29
Lesenswert?

Charly911

Reg dich ab. Geh laufen #alleine, oder schlafen.
Wir haben echt andere Probleme, da ist es gut wenn es wenigstens ein paar Konstanten in der Gleichung gibt.

Sicherheitsfachkraft
7
37
Lesenswert?

Lieber Karli (@charly911)

Mach es doch bitte SELBER einfach besser!