AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bis zu 4000 pro TagAnschober: Flächendeckende Tests sind nicht machbar

Gesundheitsminister: "Wird von unserem Fachbeirat als nicht sinnvoll bewertet und ist auch aufgrund der Ressourcen nicht umsetzbar"

NATIONALRAT: ANSCHOBER
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat der Forderung von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner nach flächendeckenden Testungen zum Coronavirus eine Absage erteilt. "Eine flächendeckende Testung wird von unserem Fachbeirat als nicht sinnvoll bewertet und ist auch aufgrund der Ressourcen nicht umsetzbar", erläuterte der Ressortchef am Montag auf Anfrage der APA.

"Wir erhöhen schrittweise massiv die Zahl der Testungen in Österreich - es bleibt bei klaren Schwerpunkten: Verdachtsfälle laut Falldefinition, oder Entscheidung des niedergelassenen Arztes, aber vor allem alle Gesundheitsberufe als Zielgruppe", bekräftigte Anschober. Er betonte, dass im Laufe der vergangenen Woche die Testkapazität von 1.000 bis 1.500 Testungen pro Tag in zehn Labors auf derzeit etwa 2.000 bis 4.000 Tests pro Tag in 20 Labors verdoppelt wurde.

Laut Anschober steigt die Zahl der täglich möglichen Tests täglich, weil sich immer mehr Labors aus dem niedergelassenen Bereich mit sogenannten Hochdurchsatzgeräten ausstatten. Eine präzise tagesaktuelle Angabe sei daher schwierig. "Außerdem kommen Labors aus dem niedergelassenen Bereich hinzu. So werden die Kapazitäten schrittweise massiv erhöht", erläuterte der Minister. Zu den Kosten der Testungen sind derzeit keine genauen Angaben möglich, hieß es aus dem Ministerium.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Ach und noch ein kleiner Nachtrag zu gestern,heute hat im Print ein Journalist den ich hier nicht kenne einen Artikel geschrieben,über Südkorea.Und die haben natürlich gestestet und die Ansteckungswege verfolgt, tracing und so haben sie den point of no return verhindert,wenn ich das hier sage kriege ich ja anderes als Zustimmung,man lacht.Aber mich interessiert was völlig anderes,der Umgang mit der Situation und vor allem miteinander.Die haben nämlich wie fast alle Asiaten etwas daß sich kultureller Kollektivismus nennt,die schauen aufeinander, daß ist das vor dem uns Basti fröhlich,auch in diesen Fragen ohne Tau vor kurzem gewarnt hat, ein alter Hayek-Gesang,ist die Abschaffung der Empathie,geplant von metaphysischen Erzählern ökonomischer Märchen.Dort nimmt jeder das was er braucht und gibt auch denen die nicht haben,ihr hier hamstert egoistisch fast

mit Raufhändeln sinnlose Dinge wie Klopapier und tatscht Euch und alles an und steckt Euch damit gegenseitig an,das mit dem Klopapier läßt sogar einen freudianischen Blick zu,aber das würde zu weit führen,außerdem findets dann wieder wer bestimmter unanständig.Nicht mißverstehen, ich bin ein ganz großer Individualist und persönliche Entscheidungen sind mir ungeheuer wichtig weil ich die dann Resultate auch tragen muß,ich mach meinen eigenen Fehler nicht die anderer nach, aber das ist was ganz anderes als blinder Egoismus,das ist nämlich eine Pervertierung der Idee,die Religion von Betriebswirtschädeln.Und da wir unsere Kultur nicht ändern können und die Euch da keine konventionelle Kandare ins Mäulchen legt wie im Asiatischen ,wo selbstverständliches eben selbstverständlich, ist es an Euch persönlich wie tief ihr heruntersinkt und ob Euch fremde Not berührt.Und mit Egomanen im Sturm wirds haarig, ob die oben oder unten sitzen.

Antworten
Irgendeiner
12
4
Lesenswert?

Wenn ich sage daß die Koreaner

mit testing und tracing zum Erfolg kamen und Du zeihst mich der Lüge dann laß die Antwort stehen,ich hab ein bißchen mehr Ahnung von den meisten Dingen als Du,ich bin kein Basti.Lerns endlich.

Antworten
crawler
3
8
Lesenswert?

Mir kommt vor,

dass du Mediziner sein musst. Du weißt ja alles besser als all die ganzen Fachleute Österreichs zusammen. Hast du dich Anschober schon einmal angeboten, oder hältst du deine Ordination nur in Foren? Ist schade. Hättest du dein Wissen schon früher weiter gegeben, wäre wahrscheinlich Österreich von der ganzen Virus-Geschichte verschont geblieben.

Antworten
Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Ach komm crawler, ätze nicht und um mich bleibts sowieso zappenduster,aber was ich sage kannst Du immer überprüfen,ich sage es ja nicht auf kyrillisch.Und ihr solltet endlich lernen daß ein Argument das wiegt was es eben hat und daß man es in sich prüfen muß.Und ich brauch kein Mäntelchen der Autorität und mich beeindruckts auch bei anderen nicht, glaub mir,ich bin Omnivore .Weißt Du crawler das ist ja

Euer Problem,wenn ihr wen raufsetzt glaubt ihr dem alles,ich schau nach.Und crawler,selbst wenn mein Kopferl nie vorher mit exponentiell, Lotka-Volterra und diversen biologischen Theorien zusammengestoßen wäre hätte ich in zwei Wochen das Stück,in zwei weiteren kenn ich die Detailszenen,weil ich renne wenn es mich betrifft oder wichtig ist,das mag mit breitem Wissen leichter sein, aber grundsätzlich ist es eine Frage des Wollens.Und crawler,das war hier keine Frage des Wissens, das war auch eine Frage des Wollens und naja man hat unsere Gesundheit wie sagte Schramböck so schön ,mit der Wirtschaft abgewogen und wir wurden als zu leicht befunden.Und naja,wenn man gewohnt ist Menschen über ihre Nachteile hinwegschwätzen zu können und naturwissenschaftlich völlig taulos ist vergißt man daß das einem Naturphänomenen wie einem Virus nichtmal blunzen ist,das geht seinen Weg.Und was ich sagte ist durchgehend eingetroffen,weils nämlich ziemlich trivial war,im Prinzip hätte Dir das jeder alerte Student einer Lebenswissenschaft im vierten,fünften Semester erzählen können.Und weißt Du,wenn ich korrekte Tips zur Vermeidung gebe oder auf neu gefundene Symptome hinweise sollte man mich nicht behindern, das schadet nicht mir, das schadet anderen.Und selbst prüfen soll es dann natürlich auch jeder,wie alles.Ich bin halt nur Irgendeiner und das gerne.

Antworten
archiv
7
3
Lesenswert?

In der ZIB 1 wurden letzte Zahlen gemeldet....

Die Fallzahlen der Erkrankten...

Datenquelle (Bundesministerium): .
- 22.03.2020 - 15.00 Uhr Erkrankte 3.219
- 23.03.2020 - 15.00 Uhr Erkrankte 3.894

Ergänzt mit der Meldung in der ZIB 1
-23.03.2020 - ca. 19.30 Uhr - Erkrankte 4.426

- in ca. 30 Stunden um rund 1.200 Erkrankte mehr -

Antworten
Irgendeiner
6
7
Lesenswert?

Ja,ich hab nachgesehen ,wir haben heute einen Sprung nach oben,

allerdings kanns auch ein Artefakt sein weil wir endlich mehr testen,wo viele unerkannt rumlaufen findest dann mehr,auch symptomlose wenn Du nachsiehst,wir habens ja schleifen lassen,noch beunruhigt mich das nicht,wenn das allerdings anhält kann man die Ausgangsmaßnahmen nur erweitern und die Tests müßma rauffahren und endlich mit dem tracing beginnen,wichtig ist nicht die statistische Kurve,da hama viel zu wenig getan,wichtig ist die reale und da hat sich schon gezeigt daß das hilft und ein zuviel wäre jetzt besser als ein zuwenig.Und natürlich konterkarierts das Ganze wenn wir daheimsitzen und ein paar Idioten Coronaparties feiern weil durch das Beschwichtigungskasperletheater vorher immer noch einen Haufen Leute nicht begriffen haben wie ernst das schon ist.Mal sehen.

Antworten
medikus60
8
12
Lesenswert?

Verfolgt niemand die Sendungen im TV? Erst gestern bei "Im Zentrum" war Anschober live zugeschalten. Es ist Unglaublich was man sich leister und mit welcher Ruhe und Besonnenheit alle Kritik zur Seite gewischt wird! Die Ärztin die sich bitter beklagt, dass man die niedergelassenen Ärzte einfach vergessen hat.

Diese Ärzte sollen jedoch den Ansturm, der nicht schwer Erkrankten, von den Spitälern fern halten. Ein Arzt hat 5 Masken!!!!! vom Ministerium bekommen. - Unglaublich! Anschober sagt, dass da eine Regelung gefunden wird. Wird? - Diese sollte es schon seit Wochen geben! Der Aufschrei einer Krankenschwester, die Ihre Gesichtsmaske 1 Woche, ja richtig, 1 Woche tragen musste, da keine Masken zur Verfügung standen. 4 Stunden wäre die empfohlene Tragedauer! Es ist einfach unglaublich was da alles danebengeht und es wird mir einer stoischen Ruhe alles weggeredet. Das ist doch die leichteste Übung, wenn der Regierung von den Italienern schon vorgemacht wird, was es alles braucht, dass man zeitgerecht Waren einkauft und sich eindeckt. Jetzt zu jammern, dass man schwer was bekommt ist doch eine Frechheit. Schutzkleidung, Masken usw. fehlen bei uns an allen Ecken und Enden. Wenn wir Glück haben bekommen wir zu den chinesischen noch einiges dazu, doch wir sollten das seit einem Monat schon haben! Anschober ist sehr sympathisch und mit Sicherheit ein liebenswerter Mensch, doch rein an seinen Taten gemessen erfreut es mich nicht, wobei ich mir sicher bin, dass bei einigen Maßnahmen oder „Nichtmaßnahmen“ der große Koalitionspartner ein gewichtiges Wort mitzureden hatte und hat. Ich würde nicht nörgeln, wenn es sich um Dinge handeln würde, die unabsehbar wären, doch Schutzkleidung ist doch wohl das Erste woran man zu denken hat. Mir einfach unverständlich.

Antworten
Stratusin
2
7
Lesenswert?

Woher Masken nehmen?

Wenn sie nicht existieren bzw. die bestellten der deutsche Zoll wochenlang zurückgehalten hat.

Antworten
medikus60
9
7
Lesenswert?

@Stratusin, das ist schönreden!!! Die Masken wurden vor 10 Tagen bestellt. Anschober hat dies auch im TV bestätigt!

Vor 10 Tagen! - Muss man mehr sagen?!

Antworten
Irgendeiner
11
13
Lesenswert?

Ja, ein Monat Vorlaufzeit,nichts getan,

zwei Wochen zugeschaut,Tests unten gehalten,dann endlich von exponentiell gefaselt und rein in die Suppression,richtig aber zu spät.Und jetzt brennts,als Mantra für die nächste Zeit schlag ich entweder "Er hats im Griff" oder "Wir sind gut vorbereitet" vor und für die, die wie ich einen Hauch von sardonischem Humor haben "Es kommt oder es kommt nicht" oder kürzer "Schmecks".

Antworten
medikus60
7
7
Lesenswert?

Ich bin auch Deiner Meinung, Irgendeiner. Die ersten zögerlichen Maßnahmen wurden am 9.3.2020 gesetzt und das war zu spät.

Zuerst habe ich mich über Anschober geärgert, bis mir klar wurde, dass ja der Krisenstab vorgibt. Wie dieser politisch besetzt ist, muss wohl nicht gesagt werden. Wie auch CSU/CDU in Deutschland, so hat auch die ÖVP traditionell der Wirtschaft so lange wie möglich Zeit geben wollen. Das hat man auch typisch in Ischgl, Sölden usw. gesehen. Man wollte der Gastro halt Zeit geben noch soviele Wodka-Feige zu verkaufen wie möglich. In beiden Fällen sehen wir das Resultat. Der Schuss ging nach hinten los. Ischgl ist komplett abgeschottet und die Übrigen sollen nicht mehr außer Haus. Natürlich ist es hypothetisch zu behaupten, dass es bei früheren Maßnahmen anders gekommen wäre, doch geschadet hätte es sicher nicht, wenn man den Aufruf "zu Hause bleiben, Abstand halten, Menschenmassen meiden" schon früher getätigt hätte. Bis Mitte März hat unsere Regierung nur vom "Hände waschen" gesprochen. Seid ehrlich, so war es doch. Nicht einmal Schutzbekleidung hat man zeitgerecht besorgt. Als das Wasser bis zum Hals stand hat man drastisch reagiert und jetzt klatschen alle und sitzen zu Hause. Warum hat man nicht früher Massenveranstaltungen untersagt? Die festgelegten Sitzplätze in Lokalen halbiert und besonderes Desinfektions-Prozedere per Verordnung erlassen? Abstand wäre gegeben gewesen und vielleicht hätten die Lokale dann noch offen und der Kellner wäre nicht beim AMS. Ich bin davon überzeugt, dass die Maßnahmen Gut sind, aber zu spät.

Antworten
Irgendeiner
7
5
Lesenswert?

Ja, das ist auch mein Eindruck gewesen,man hat versucht es auszusitzen und deshalb auch

der Umgang mit den Tests,es gibt keinen biologischen oder medizinischen Grund wen nicht zu testen der sogar die volle Symptomatik zeigt,bei einer Pandemie.Und Kapsch hat ja noch kurz vor dem pathetischem "Heute ist es soweit",er hätte besser gesagt,wir hams explodieren lassen, Kapsch hat also noch kurz vorher von Hysterie gesprochen ,der Populationsbiologe und Virenexperte.Und ich hab hier schon gesagt wenn ich am 28 Jänner weiß es ist in Italien rüste ich das Land einschlägig auf,fahr die Grenzen runter und mach dort schon Tests wenn wer reinwill, und wenn es Ende Februar doch kommt fahre ich mit allem rein was ich habe und das heißt Mobilitätsbegrenzung nach Bezirken,und wo was ist Ausgangsperre,so krieg ich Herde, und testen, die Grenzen sind schon zu.Weißt Du medicus,auch zu uns kommen Leute aus Asien,die können auch nichts dafür,es hät uns genausogut passieren können daß es zeitgleich mit Italien kommt,wir hatten die Gnade von einem ganzen Monat Vorlaufzeit und nichts getan und dann hamas zwei Wochen nicht niedergebügelt sondern runtergeschwafelt.Und wenn die Regierung Larifari spielt und es auf die leichte Schulter nimmt,tuns die in Ischgl auch,ist ja alles übertrieben,wie im Ökologiebereich.Und dann übertreibt dann das Virus,Sch...ön.

Antworten
archiv
13
3
Lesenswert?

Herr Rudi Anschober schreibt heute um 12.04 Uhr (siehe oben) ..


"In den vergangenen 24h wurden in Österreich insgesamt 2061 Testungen durchgeführt, 28% davon waren positiv (+585)".

Gestern Abend wurde im TV./ORF auf allen Kanälen davon gesprochen, dass die Fallzahlen in Österreich nur noch (?) um 15 % zugenommen haben?

Wenn die Fallzahlen wieder so massiv angestiegen sind - 28% laut dem Gesundheitsminister, stellt sich die Frage, was ist da los und wo bleiben die Informationen?

Antworten
marcneum
2
11
Lesenswert?

@archiv

Wenn sie Statistiken bzw. in dem Fall einfach nur bloße Zahlen nicht interpretieren, ja nicht mal verstehen können, dann lesen Sie nach oder hören besser zu, aber es ist nicht ratsam überall eine Verschwörung zu sehen!!

Antworten
archiv
6
1
Lesenswert?

Danke für die Belehrung ...

... Expertenwissen ist sonst sehr rar!

Antworten
AloisSteindl
0
12
Lesenswert?

Prozent wovon?

Die 28% beziehen sich auf die Ergebnisse der letzten Tests, die Fallzahlen auf den bisherigen Stand von Infizierten.

Antworten
archiv
9
1
Lesenswert?

Ok - dann auch Fallzahlen der Infizierten:


- 22.03.2020 - 15.00 Uhr Erkrankte 3.219
- 23.03.2020 - 15.00 Uhr Erkrankte 3.894

-- Zunahme rund 21 Prozent - können Sie nachvollziehbar erklären - Vielen Dank.

Antworten
jayjayp
0
9
Lesenswert?

Bisschen wirr

was Sie hier von sich geben.

Ja, von vorgestern auf gestern betrug der Zuwachs 15%. Von gestern auf heute war er wieder höher.

Und die 28% positiven Fälle aller heute getesteten haben mit der Zuwachsrate gar nichts zu tun.

Antworten
archiv
9
1
Lesenswert?

Die heute getesteten Fälle habe mit der Zuwachsrate gar nichts zu tun...

... was wollen Sie damit sagen?
Vorschlag:
Bitte beachten Sie zukünftig meine Kommentare nicht, weil ich möchte (im Gegensatz zu Ihnen) mich weiter an die Regeln im Forum halten. Vielen Dank.

Antworten
marcneum
0
7
Lesenswert?

Vorschlag

Verfassen Sie sinnvolle und nachvollziehbare Kommentare und dann sollten diese noch korrekt recherchiert und zusammengestellt sein, dann liest man sie auch...

Antworten
jayjayp
0
6
Lesenswert?

Weiterhin wirr

Wenn Sie mich schon zitieren, dann richtig. So hab ich das nicht geschrieen (aber das macht Ihr Leseproblem noch deutlicher).

Aber gerne nochmal: Die Tatsache, dass 28% von den 24h Tests positiv waren bedeutet keine 28%ige Zuwachsrate. Das sind zwei verschiedene Dinge.

Die 28% beziehen sich auf die heute Getesteten. Das könnten dann theoretisch auch nur 28 neue positive Fälle sein (wenn es nur 100 Tests gegeben hätte).

So schwer ist das eigentlich nicht zu verstehen (das schafft ein Volksschulkind).

Aber ist natürlich Ihr Problem. Ich wollte nur so nett sein und Ihnen helfen.

Antworten
archiv
8
0
Lesenswert?

Schreiben Sie einfach was Sie wollen ....

... Tschüss ....

Antworten
Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@archiv

Wie üblich: wenns eng wird gehst zum Angriff über und dann schleichst dich.

Antworten
Miraculix11
0
7
Lesenswert?

Manche haben in der Schule nicht aufgepasst...

...und reagieren patzig wenn andere die Grundrechnungsarten beherrschen.

Antworten
Irgendeiner
8
7
Lesenswert?

Übrigens,manche Übungen in Geduld

dauern sehr kurz,wie sagt Basti immer, das könnte noch besser gehen.

Antworten
Kulti81
11
3
Lesenswert?

Hilft alles nichts

Eigentlich sollte jeder getestet werden, dann weiß man wer wie wo. Geht aber anscheinend nicht. Aber so oder so irgendwann wir es jeder bekommen. Ist auch nicht vermeidbar. Auch wenn bis Oastern alles zu ist und dann? Es gibt genug erkrankte die es nicht einmal wissen, und aber großteils täglich nach wie vor zur Arbeit müssen auch mit den Öffis durch Graz. Den Arbeitgeber interessiert das nicht.
Die Kurve abflachen das genug Betten zur Verfügung stehen, schön und gut aber dann sollte die Regierung auch anfangen zusätzliche Kontigente vorzubereiten, Messe Graz, Halle Liebenau usw. usw. Warten bis es auf Dicke kommt hilft keinem. Wenn wir hier wieder zuwarten sind wir wieder nach.
So lange zB meine Freudin nach wie vor arbeiten muss sind sie und unsere Familie gefährdet. Da versagt die Regierung total. Handel geschlossen aber alle anderen haben nach wie vor offen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 71