AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SchlagerspektakelAndreas Gabalier im Duett mit Helene Fischer

18 Kameras für den Steirerbuam: ORF 2 zeigt heute um 20.15 Uhr die Höhepunkte der beiden "Heimspiele" in Schladming (Planai-Zielstadion). Im Dezember fliegt Andreas Gabalier zu Helene Fischer nach Düsseldorf für ein Duett.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Heimspiel 2019 - Andreas Gabalier live in Schladming
Andreas Gabalier im August beim „Heimspiel“ in Schladming © ORF
 

Rund 250.000 Euro hat der ORF auf Initiative von Landesdirektor Gerhard Koch in die Hand genommen, um Andreas Gabaliers Jubiläum „Zehn Bühnenjahre“ letzten August mit 18 Kameras einzufangen. „Produktionstechnisch war es wie im Schlaraffenland des internationalen Fernsehmachens – mit fliegender Ballonkamera, Spidercam und Kamerakränen“, erzählt Regisseur Kurt Pongratz, der schon Gabaliers Debüt im „Musikantenstadl“ 2009 inszeniert hat.

Kommentare (6)

Kommentieren
Musicjunkie
7
5
Lesenswert?

Wie geil ist das denn, wir importieren Müll aus Italien und exportieren selbigen nach Deutschland.

--

Antworten
Musicjunkie
6
4
Lesenswert?

Andreas Gabalier im Duett mit Helene Fischer

Ganz dem Motto: Schlimmer gehts (n)immer.

Antworten
seinerwe
9
34
Lesenswert?

Neid muss man sich verdienen

Jeder hat einen subjektiven Musikgeschmack. Jedenfalls ist AG ein wesentlicher Steuerzahler in Österreich. Die Begeisterung der Besucher ist spürbar und beruht auf hauptsächlich einfache und positive Texte mit einfachen Melodien die ein Mitsingen ermöglichen. Jeder hat die Chance es ihm nachzumachen- er wurde auch von niemandem gefördert und hat kein öffentliches Sponsoring erhalten.
Also sofort nachmachen - die erste Million ist die schwerste.

Antworten
scionescio
48
24
Lesenswert?

Langsam wird die Gratis-Dauerpromo für den peinlichen Möchtegern unerträglich...

... mir fallen genug echte Künstler ein, die es längst verdient hätten, einem breiteren Publikum bekanntgemacht zu werden - der selbsternannte Bergbauernbub hat seine schlichte Fanbase ja eh schon gefunden!

Antworten
hansi01
9
33
Lesenswert?

Oder hat er sich das hart erarbeitet

Neid ist schlecht. Wenn du glaubst das man mit schlechter Musik und ohne Ausstrahlung 72000 Fans in Dirndl und Lederhosen in ein Stadion bringt, mach es einfach nach. Ich gön die jeden Euro denn du damit verdienst.

Antworten
Reipsi
4
16
Lesenswert?

Nochmochn geht net

man muas selber Ideen haben.

Antworten