AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zum 90. des MalersHollegha und die Kunst der Verwandlung

Wolfgang Hollegha wird morgen 90. Der große Maler erschafft aus der genauen Analyse materieller Wirklichkeit farbstarke Visionen von sublimer Sinnlichkeit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Maler Wolfgang Hollegha
Der Maler Wolfgang Hollegha © Wolf
 

Die ersten Bilder von Wolfgang Hollegha sah ich als Mittelschüler. 1967 im Forum Stadtpark. Die erste große Personale des Kärntners in Graz. Der schon damals, mit 38, „der Hollegha“ war. Ein Künstler, der seit Anfang der 1950er-Jahre auf sich aufmerksam gemacht hatte. Als Mitglied der Hundsgruppe, der solch unterschiedliche Kunst-Charaktere angehörten wie die späteren Wiener fantastischen Realisten Arik Brauer, Anton Lehmden und Ernst Fuchs. Als Viertel der Malergruppe St. Stephan. Die anderen Viertel hießen Josef Mikl, Markus Prachensky und Arnulf Rainer. Ein Maler, der schon in ganz Europa ausgestellt hatte. Und, ja, sogar in Amerika.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.