Mezzanin Theater GrazDas Zueinanderfinden dreier "schnaufender" Frauen

Das Mezzanin Theater und die TanzCompanyELLA erörtern das Alleinsein und das Zueinanderfinden im Theater für Kinder ab fünf Jahren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Cathrin-Marie Fuchs, Barbara Krepcik und Sonja Felber im Kristallwerk Graz © Nestroy
 

Ein blauer Ball, ein blaues Telefon, eine gelbe Handtasche. Für die drei Frauen, die in ihren (unsichtbaren) vier Wänden nebeneinanderwohnen, sind diese Gegenstände alles, was sie haben. Sie sind isoliert, wachen alleine auf, schlafen einsam ein, gehen nicht vor die Tür - ein Comeback des Lockdown-Feelings kommt auf -, ringen mit sich, schnaufen vor Frust und Langeweile.

Es ist ein berührendes, leichtfüßiges und kluges Tanztheater, dass das Mezzanin Theater in Koproduktion mit der TanzCompanyELLA mit "Schnaufen" auf die Bühne des Kristallwerks bringt. Regisseurin Hanni Westphal zeichnet eine schlichte, feine Geschichte, Sonja Felber, Barbara Krepcik, Cathrin-Marie Fuchs bewegen sich ausdrucksstark und lassen gleichzeitig Raum für die Vorstellungskraft der Kinder, an die sich das Theater richtet. Lebhaft und wie ein roter Faden zieht sich die eigens komponierte Musik von Patrick Dunst durch das Stück.

Wenn dann Ball, Telefon und Handtasche die Frauen zueinanderbringen, die Grenzen verschwinden, die Einsamkeit der Gemeinschaft weicht und die Frauen immer noch schnaufen - aber vor Glück - dann ist das Theatererlebnis für groß und klein komplett.

Zum Stück

"Schnaufen". Bis 29. 3. 2022. Kristallwerk, Graz. Karten und Details: Tel. (0316) 67 05 50, www.mezzanintheater.at.

 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!