Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RekordquoteKärntner Landkrimi verdrängt das "Steirerkind"

Der Kärntner Krimi "Waidmannsdank" erzielte Rekordquoten. Und hängt damit in den Reichweiten "Steirerkind" und "Das Mädchen aus dem Bergsee" im Rahmen der ORF-Reihe ab.

Waidmannsdank
Szene aus "Waidmannsdank" © ORF/Helga Rader
 

Der düstere Kärntner Landkrimi hatte am Dienstag in ORF 1 seine Premiere: Die Kärntnerin Jutta Fastian sowie die Grazerin Pia Hierzegger und der Friesacher Robert Stadlober beendeten damit die heurige Landkrimi-Saison. "Waidmannsdank" erzielte dabei eine Rekordquote von bis zu 939.000 Zuseherinnen und Zusehern. Es war ein Jubiläum, nämlich der 20. Film der Filmreihe: Mit durschnittlich 902.000 Seherinnen und Sehern liegt der Kärnten-Krimi aus dem Mölltal damit noch vor "Steirerkind" und "Das Mädchen aus dem Bergsee" (Tirol).

Kommentare (5)
Kommentieren
hbratschi
9
16
Lesenswert?

dieser landkrimi...

...hat mich echt gut unterhalten. stark gezeichnete und gut gespielte charaktere in einem passenden "drumherum". bravo...👍😊

GuentAIR
3
13
Lesenswert?

Und wer war jetzt der/die Mörder/in?

Muss wohl 1-2 Minütchen unaufmerksam gewesen sein.

VH7F
1
6
Lesenswert?

Ging mir nach meinem Sekundenschlaf

auch so. 😉 Fuzzmans Musik war wieder super.

Hirsemann
14
11
Lesenswert?

Langweilig

Ich fand den Tiroler Landkrimi von voriger Eoche viel besser...

Ragnar Lodbrok
31
29
Lesenswert?

"Kärntner" Landkrimi...

der eine oder andere Schauspieler hat sich hin und wieder bemüht kärntner Dialekt zu sprechen... Meistens jedoch wurde hochdeutsch gesprochen. Fr.Hirzegger - das geht besser...