Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-Tipps am DienstagWenn der Revolverheld zweimal klingelt

Der an Kurosawa angelehnte "Last Man Standing" ist perfekte Unterhaltung, wenn man wortlose Revolverhelden mag. Menschlich wird es dafür in "kreuz und quer".

Bruce Willis als wortkarger Revolverheld
Bruce Willis als wortkarger Revolverheld © KK
 

"Last Man Standing"

Toshiro Mifune als Ronin: In "Yojimbo - der Leibwächter" spielt er eine seiner vielen Rollen in einem Akira Kurosawa-Film. Der japanische Meister-Regisseur beeinflusste viele westliche Filme-Macher wie George Lucas oder Francis Ford Coppola. In "Yojimbo" spielt ein Ronin (Mifune) zwei rivalisierence Clans gegeneinander aus. Wie Kurosawa inszeniert, wie er die "Kamera des Kriegers" führt, wie er seine Geschichten aufbaut und historische Stoffe neu interpretiert - all das war eine Klasse für sich. "Last Man Standing" folgt dabei Kurosawas Spuren:  1931, an der Grenze von Mexiko und Texas, bekämpfen sich Alkohol-Schmuggler. Bruce Willis (wie Mifune als Ronin) als stoischer Revolverheld John Smith.

ATV II, 22.30 Uhr

"Schnell ermittelt"

In „Schnell ermittelt“ wird ein Mathematik-Lehrer mit einem Zirkel im Kopf ermordet aufgefunden. Angelika Schnell (Ursula Strauss) ermittelt und bringt das dunkle Geheimnis ans Licht

BR, 20.15 Uhr

"Mut zur Menschlichkeit - Caritas wörtlich genommen"

Gerade jetzt stellt sich die Frage: Wie lässt sich Nähe sicher leben? In „Mut zur Menschlichkeit - Caritas wörtlich genommen“ nimmt sich „kreuz und quer“ der Caritas an.
ORF 2, 22.35 Uhr

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.