Nach schweren VorwürfenHaris Bilajbegovic: „Die Partei hat mich stehen gelassen“

Der Villacher Haris Bilajbegovic (43) über Monate als Beschuldigter schwerer Straftaten, „fehlende Unterstützung“ der SPÖ und einen Sozialverein als Kern der Zerwürfnisse.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Haris Bilajbegovic war mit schweren Vorwürfen konfrontiert © KK/Privat
 

Monatelang waren Sie mit schweren Vorwürfen konfrontiert, die sich jetzt durch eine außergerichtliche Zahlung erledigt haben. Was geht in Ihnen vor?
Haris Bilajbegovic: Mein Name und meine Familie hat man zu Unrecht beschmutzt. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich mir so etwas nicht gefallen lasse. Franz Zewell, ehemaliger AMS-Chef Kärntens, hätte mich vorher googeln sollen, bevor er solche Unwahrheiten verbreitet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!