VillachMehr Haltestellen, neue Linien, kürzere Fahrtzeiten

Der öffentliche Verkehr in Villach steht vor einem Quantensprung. Gravierende Änderungen ab 2022. Wer aber für die Stadt fahren darf, ist noch offen. Darüber entscheidet eine aktuell laufende, EU-weite Ausschreibung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Derzeitiger Partner der Stadt für den öffentlichen Verkehr ist Kowatsch-Dr. Richard © Hannes Pacheiner
 

Spät, aber doch, kam die Stadt Villach einer EU-Verordnung aus dem Jahr 2009 samt zehnjähriger Übergangsfrist nach und schrieb den Betrieb des gesamten öffentlichen Verkehrs erstmals aus, exakt die „Vergabe einer Dienstleistungskonzession für den Betrieb des Stadtbusverkehrs Villach“. Derzeitiger Partner der Stadt ist Kowatsch – Dr. Richard.

Kommentare (1)
RonaldMessics
0
0
Lesenswert?

Spannende...

....Entwicklung