Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer Pächter500 Euro für eine Kabine in Strandbad am Faaker See

Badepreis am Faaker See sorgt für Aufregung. Eine Kabine im Strandbad Sandbank kostet diese Saison 500 Euro. Die Hälfte der bisherigen Mieter ist abgesprungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Anzahl der Kabinen im Strandbad wurde reduziert © Johaim
 

In diesem Strandbad rückt die Kabine dem Wort Luxus nahe. Die Miete für eine Badekabine im Strandbad Sandbank am Faaker See liegt heuer bei stolzen 500 Euro. Das ist eine Preiserhöhung von mehr als 400 Euro im Vergleich zum Vorjahr. Laut Auskunft des ehemaligen Pächters kostete die Kabine im Vorjahr 80 Euro.

Kommentare (12)
Kommentieren
wollanig
1
6
Lesenswert?

Was regen sich da welche auf?

Wenn eh nur 12 Kabinen bestehen soll er doch mehr verlangen. Die zwei restlichen gehen auch noch locker weg.

Falkenprecht
4
3
Lesenswert?

Kinderlose

Kinderlose waren auch mal Kinder. Und die Kinder von Heute werden einmal ihre Rente bezahlen!

waggef
8
12
Lesenswert?

Für mich gestorben!

War über Jahrzehnte Stammgast - aber das ist zu viel! Da ist ja die Insel in Relation gesehen günstiger. Schade, dass dieses schöne Bad nun zu einem Luxusressort verkommt! Zum Glück gibt genügend Ausweichmöglichkeiten. Und möge der neue Pächter mit seinen Kapitalistenfreunden a la Schmid "glücklich" werden. "Geld stinkt nicht", sagt man - die kapitalistischen Ausdünstungen von der Sandbank will ich allerdings nicht einatmen! Deshalb: TSCHÜSS!!

Hausverstand100
25
33
Lesenswert?

Wenn es ein Strandbad gäbe

In dem Ruhe herrscht, kein Kindergeschrei und Getobe, dazu noch ein paar Schattenplätze, wäre mir viel wert!
Ja, ja, her mit den Daumen nach unten, aber vielleicht auch einmal nachdenken:
Warum sollen kinderlose nicht auch ihr Recht haben?

Klaus S.
7
19
Lesenswert?

Weniger Lärm durch schreiende Pomperletschn

Ein Bad in dem Kindergeschrei ein Fremdwort ist, der Abstand zum nächsten Liegeplatz mindestens 4 Meter beträgt, die Gastronomie ihren Namen verdient, das wärs. Dafür zahle ich auch €750/Jahr.

loeffler93
4
3
Lesenswert?

Wie krank ist unsere Gesellschaft,

wen spielende Kinder, was natürlich nicht lautlos geht, nur mehr Störfaktor sind???

heku49
6
7
Lesenswert?

Selbst nie Kind gewesen...und wenn...immer brav und still...!

...

Hausverstand100
0
7
Lesenswert?

Was hat denn

Das eine mit dem anderen zu tun?
Das Problem sind ja gar nicht so die Kinder sondern Eltern, die es nicht schaffen, ihren Kindern auch nur irgendwelche Regeln, Rücksicht oder gewisse Grenzen zu setzen.
Ist ja so modern, alle Rechte den Kindern...
Und dann wundert man sich, wenn die Gesellschaft immer mehr von rücksichtslosen Egoisten beherrscht wird!

Zirkus123
14
11
Lesenswert?

Omg

Am besten du bleibst immer zu Hause

Hausverstand100
3
12
Lesenswert?

Wenn du den Zirkus

Aus deinem Nick brauchst, kein Problem!
Hast ja Möglichkeit genug dazu.
Solltest aber fair genug sein, anderen ihre Wünsche zu gönnen!

romagnolo
3
20
Lesenswert?

Also sicher kein Bad für den Pöbel.

:-)

KlagenfurterRebe
5
34
Lesenswert?

Hervorragendes Konzept

Es darf ruhig ein "Prämium" Strandbad geben. Platz, Ruhe und Komfort dürfen etwas kosten. Es muss ja nicht gleich eine Kabine sein. Familienbäder gibt's genügend, wo Ruhe und Erholung, und sei es nur für ein paar Stunden, unmöglich sind. Nicht jeder hat das Glück alternativ ein Eigenheim nebst Pool und Ruheoase sein Eigen zu nennen. Aber 350 Kilometer mit dem Auto in die Thermen plus Tageseintritt für 45 Euro pro Person is OK....