Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Start am DienstagEigene Impfstraße für 250 Polizisten in Villach

Ab Dienstag werden rund 250 Polizisten aus mehreren Bezirken im Stadtpolizeikommando in Villach geimpft. So soll auch das Ansteckungsrisiko bei gefährlichen Einsätzen minimiert werden.

Diese Woche kommt es in Villach zu einer groß angelegten Impfaktion für Polizisten © (c) EPA (Matthias Hiekel)
 

"Die Polizei ist bei ihren Einsätzen immer am Puls von Corona", sagt Villachs Stadtpolizeikommandant Erich Londer. Damit meint er, dass es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit Ansteckungsrisiko kommen könne. "Bei Festnahmen gibt es eben Körperkontakt. Da kann es mitunter zu Rangeleien kommen, wo auch die Schutzmaske verrutschen kann", so Londer.

Kommentare (1)
Kommentieren
Spine
3
1
Lesenswert?

Sehr gut

Da die Lehrer/innen ( Gewerkschaft) sich schon wieder aufregen das ab 19. Mai die Schulen normal öffnen ob wohl sie jetzt geimpft sind bleibt zu hoffen das die Polizisten/innen wenn sie die Impfung bekommen nicht auch zuhause bleiben. Was zu nachdenken für die Lehrer/innen: was glaubt ihr wenn die Verkäufer/innen das gleiche Spiel treiben wie ihr.