Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Durch Erdbeben oder SchneelastRisse im Mauerwerk: Feuerwehr bannte Gefahr

Die FF Drobollach musste im Ortskern das Dach eines Zubaus vom Schnee befreien. Bewohner meldete Risse im Mauerwerk. Ursache wird von Statiker geklärt.

Alexander Gasperschitz, stellvertretender Kommandant der FF Drobollach, beim Schneeschaufeln © FF Drobollach/kk
 

Nach einem spektakulären Einsatz in den Morgenstunden, ein 30 Meter langer Baum ist auf ein fahrendes Auto gestürzt, musste die Freiwillige Feuerwehr Drobollach erneut ausrücken.

Ein Bewohner eines älteren Einfamilienhauses im Ortszentrum von Drobollach meldete Risse im Mauerwerk im Bereich eines Zubaus. Die Kameraden rückten mit Leiter und Schaufel aus, um das Dach des Zubaus vom Schnee zu befreien. Ein Statiker wurde kontaktiert. "Er wird nun feststellen, ob Gefahr besteht und warum die Risse entstanden sind", sagt Einsatzleiter Andreas Stroitz. Diese könnten mit der hohen Schneelast oder sogar mit dem Erdbeben vom Dienstag in Verbindung stehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.