Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Klagenfurt, VillachFPÖ-Politiker: "Wer Müll illegal ablagert, macht sich strafbar"

Politiker in Klagenfurt und Villach ermahnen die Bürger, ihren Müll nicht illegal abzulagern.

Bis zu acht illegale Deponien werden pro Tag in Klagenfurt entdeckt © Symbolfoto (KK)
 

Das Problem gab es auch in den vergangenen Jahren. Der "Frühjahrsputz" sorgte immer dafür, dass an Waldrändern illegale Deponien aufgetaucht sind. In diesem Jahr hat sich die Situation doppelt verschärft: Bedingt durch das Corona-Virus sind die Menschen in ihrer Freizeitgestaltung eingeschränkter, zudem haben die Altstoffsammelzentren in Klagenfurt und Villach geschlossen. Bereits an mehreren Orten in beiden Städten sind illegale Deponien aufgefallen. 

Kommentare (4)

Kommentieren
Musicjunkie
0
0
Lesenswert?

Assis @ Work!

--

ctsch
0
14
Lesenswert?

Die ASZ

könnte zumindest 2 Tage die Woche öffnen. Gerade jetzt haben die Menschen Zeit zum Entrümpeln und Garteln und müssen dann den Müll daheim horten.

Nichtsdestotrotz ist es kein Grund den Müll illegal zu entsorgen!

walterkaernten
5
30
Lesenswert?

müll

Es ist für VIELE unverständlich warum die müllabgabestellen geschlossen sind.
Es müssten nur die abstände zwischen den menschen eingehalten werden .
Fast alle sammelstellen sind im freien.

Warum müssen die geschlossen sein ?

Kariernst
2
14
Lesenswert?

Kein Grund

Auch wenn die ASZ geschlossen sind ist das noch lange kein Grund den Müll illegal zu entsorgen man sieht wie weit es zum Miteinander noch ist jeder ist sich selbst der nächste auf Kosten der Allgemeinheit hier gehört hart durchgegriffen und wet erwischt wird soll sofort 5000 Euro Strafe zahlen vielleicht bringt das mehr Mitgefühl und Toleranz für ein Miteinander