Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In der Region Villach Raiffeisenbank schließt wegen Corona vorübergehend zwei Filialen

Als Vorsichtsmaßnahme legt die Raiffeisenbank in Villach ab Mittwoch ihre Filialen zusammen. Standorte Bad Bleiberg und Faak sperren vorübergehend zu.

(Sujetbild) © APA/FEHIM DEMIR
 

Am Freitag hat die Regierung verordnet, dass ab Montag nur mehr Geschäfte des täglichen Bedarfs offen halten dürfen. Das betrifft beispielsweise neben Lebensmittelgeschäften auch die Post und die Banken. Aus organisatorischen Gründen in der Corona-Krise greift die Raiffeisenbank in Villach jetzt dennoch zu drastischen Maßnahmen. Ab Mittwoch schließt das Unternehmen vorerst seine beiden Standorte in Bad Bleiberg und Faak. "Es handelt sich dabei um eine vorübergehende Maßnahme, weil auch wir Mitarbeiter haben, die derzeit ihre Kinder zu Hause betreuen müssen", bedauert der Villacher Geschäftsleiter Hannes Lesjak.

Kommentare (2)
Kommentieren
wollanig
0
3
Lesenswert?

In einem abgelegenen Ort

wie Bleiberg eigenartig. Gerade dort sollt man die Versorgung aufrecht erhalten.

VH7F
1
1
Lesenswert?

Viele Firmen mit mehreren Standorten

teilen die Mitarbeiter jetzt in 2 Gruppen damit eine weiter machen kann, wenn eine daheim bleiben muss. Wird organisatorisch wohl nicht anders gegangen sein, weil wohl zu wenig Platz?