AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachLiteraturstipendium geht in die zweite Runde

Das im Vorjahr gestartete Projekt „Literatur im Süden“ mit zwei „Stipendien“ für begabte Schriftstellerinnen und Schriftsteller wird heuer fortgesetzt. Bewerbungen sind ab jetzt möglich.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gerald Eschenauer hat das Stipendium initiiert
Gerald Eschenauer hat das Stipendium initiiert © Karin-Wernig
 

Das im Vorjahr gestartete Projekt „Literatur im Süden“ mit zwei „Stipendien“ für begabte Schriftstellerinnen und Schriftsteller wird heuer fortgesetzt. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr unterstützt die Stadt Villach auch heuer wieder zwei Literaten mit einem „Stipendium“. Im Vorjahr wurden die Stipendien, die von Gerald Eschenauer von "Buch 13" initiiert wurden, an die Schriftsteller Ursula Wiegele und Günter Eichberger vergeben. „Wir laden auch heuer Autorinnen und Autoren herzlich ein, Villach zu erleben und mitten im Sommer die pulsierende Stadt im Schnittpunkt dreier Länder aus literarischer Sicht einzuatmen“, sagt Eschenauer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.