AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachBettina Quantschnig: „Beim Blick auf ein Casino fließt das Dopamin“

Warum ist ein Spielcasino in Villachs Innenstadt nicht nur ein Ärgernis, sondern eine Gefahr? De La Tour-Suchtexpertin Bettina Quantschnig klärt auf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Suchtexpertin Bettina Quantschnig © Weichselbraun Helmuth
 

In der Villacher Italiener Straße, gewissermaßen im Herzen der Innenstadt – soll ein Casino mit mehr als 50 Spielautomaten entstehen. Was war Ihr erster Gedanke, als Sie von diesen Plänen erfahren haben?
Bettina Quantschnig: Auch bei Sucht gilt so etwas wie das Prinzip von Angebot und Nachfrage. In Villach lässt sich eine Spielmeile erkennen. Diese beginnt in der Ringmauergasse, zieht sich nun bald über die Italiener Straße, die Steinwenderstraße und die Ossiacher Zeile bis fast hinaus zum Atrio. Dieses konzentrierte Angebot wird erkannt und von Spielsüchtigen als Hotspot bezeichnet. Auch durch das neue Casino werden potenziell Gefährdete – auch Jugendliche sind eine absolute Risikogruppe – permanent mit Glücksspiel konfrontiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren