Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SpendenaufrufHilfskonvoi der St. Veiter Bezirksfeuerwehr soll Samstag nach Kroatien starten

St. Veiter Feuerwehren wollen den Opfern des Erdbebens südlich von Zagreb helfen. Hilfskonvoi soll am Samstag starten, Spenden noch bis Freitag, 15. Jänner, möglich.

Schwere Schäden durch das Beben, das auch in Österreich stark zu spüren war
Schwere Schäden durch das Beben, das auch in Österreich stark zu spüren war © KK/FF
 

Nach dem schweren Erdbeben in Kroatien stehen tausende Menschen vor dem Nichts. Die Hilfsbereitschaft ist groß, steirische Feuerwehren halfen bereits mit Lebensmitteln und Kleidung aus. Weitere Hilfskonvois sollen folgen, in St. Veit werde gerade ein solcher organisiert. "Wir möchten den Menschen helfen", sagt Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich Monai.

Am Samstag soll der Hilfskonvoi abfahrbereit sein. "Wir sind mit verschiedenen Firmen im Gespräch. Seitens der Wietersdorfer haben wir schon eine Zusage, sie sponsern Zement. Auch die notwendigen Bewilligungen werden gerade eingeholt. Es schaut gut aus", sagt Monai. Jeder der helfen möchte, sei willkommen. Benötigt werden vor allem Baumaterialien und Werkzeug. "Wir haben auch ein Spendenkonto eingerichtet, mit dem Geld kaufen wir dann das ein, was gebraucht wird", sagt Monai.

Bei der Umsetzung sollen alle Feuerwehren des St. Veiter Bezirkes miteinbezogen werden, Unterstützung kommt auch aus der Steiermark. "Die FF Laßnitzhöhe, die beim steirischen Hilfskonvoi mithilft, begleitet uns", so Monai.

Spenden

Spendenkonto
"Erdbebenhilfe Kroatien":
AT89 2070 6046 0022 4952
Kontakt für Spenden: office@bfk08.at

KK/FF Viele Menschen stehen vor dem Nichts
Viele Menschen stehen vor dem Nichts © KK/FF

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren