196 Schülerinnen und Schüler des Lienzer Gymnasiums rechneten, rätselten und versuchten beim Wettbewerb „Känguru der Mathematik“   bis zu 30 Aufgaben unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade zu lösen. Michael Diemling (2c) und David Blassnig (8c) ließen die Konkurrenz in Tirol hinter sich und holten sich in ihren Altersstufen jeweils den Landessieg. Fabian Heinricher (6b) schaffte unter allen Tiroler Teilnehmern den dritten Platz.

Erfolgreiche Teilnehmer gab es auch bei der Mathematik Olymiade. Nach zwei Coronajahren fanden die Vorbereitungskurse und Wettbewerbe wieder in Präsenz statt. Bei den Anfängern qualifizierten sich vier Mädchen für den Junior-Regionalwettbewerb Tirol und Vorarlberg. Camilla Niedertscheider (3a) platzierte sich im Mittelfeld der Drittklässler. Ihre Klassenkameradin Katharina Angermann war sogar die Zweitbeste ihres Jahrganges. Emilia Mayerl (4f) und Johanna Blassnig (4a) konnten mit Gesamtplatz 8 und 6 einige Konkurrenten aus den 5. und 6. Klassen hinter sich lassen. Nur eine einzige Schülerin aus St. Johann/ Tirol konnte in ihrem Jahrgang noch besser abschneiden.

Die vier Mathe-Olympionikinnen der Unterstufe mit Professor Hannes Amon: Katharina Angermann, Johanna Blassnig, Camilla Niedertscheider und Emilia Mayerl
© KK/PRIVAT

Das Ergebnis bei den Fortgeschrittenen kann sich ebenfalls sehen lassen. Beim Regionalwettbewerb für Fortgeschrittene (Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg) erreichte Reyan Badyari (5a) bei seinem ersten Antritt Platz 62 von 76. Sowohl der Maturant David Blassnig (8c) als auch Fabian Heinricher (6b) konnten sich mit den Plätzen 12 und 7 für die Vorrunde des Bundesfinales qualifizieren. Dort wetteiferten 40 Mathematiktalente aus Österreich um den Einzug in das Finale der besten 24. Heinricher schaffte diese Hürde und durfte sich als einer der jüngsten über Platz 24 freuen.

Steirischer Unterstufenwettbewerb

Erstmalig konnten heuer österreichweit Schüler von ihrer Schule aus am steirischen Unterstufenwettbewerb zur Österreichischen Mathematikolympiade teilnehmen. Auch dabei waren die Teilnehmer des "Gym"-Lienz erfolgreich. Unter allen Nicht-Steirern war Michael Diemling (2c) in seiner Altersstufe unschlagbar und ließ auch viele Dritt- und Viertklässler hinter sich. Fabian Trutschnig (4c) konnte mit einem 6. Platz sein mathematisches Können unter Beweis stellen.

Die erfolgreichsten Teilnehmer am steirischen Unterstufenwettbewerb
© KK/PRIVAT