Straßenbauprogramm Tirol11,5 Millionen Euro für sichere Defereggentalstraße

Um die Defereggentalstraße nachhaltig vor Felssturz und Lawinen zu sichern, investiert das Land Tirol 11,5 Millionen Euro. Für wichtige Straßenbauvorhaben stehen für ganz Tirol 54,5 Millionen zur Verfügung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach Felsstürzen entlang der Defereggentalstraße werden Maßnahmen gegen Steinschlag und Lawinen umgesetzt © PHILIPP BRUNNER
 

2235 Kilometer sowie 1950 Brücken, 34 Tunnel und 113 Galerien, Tunnel in offener Bauweise und Unterflurtrassen umfasst das Straßennetz des Landes Tirol. „Auch heuer investieren wir wieder in die ganzjährig sichere Erreichbarkeit aller Landesteile, in den Schutz der AnrainerInnen vor den Auswirkungen des Verkehrs und in die Erhöhung der Verkehrssicherheit“, informiert Straßenbaureferent Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler (ÖVP). Neben 24 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket stehen heuer 30,5 Millionen Euro aus dem Normalprogramm für wichtige Bauvorhaben auf den Landesstraßen B und L zur Verfügung. 

Zu den Großbaustellen zählt auch die L 25 Defereggentalstraße in Osttirol. Die Mellitzgraben- und die Moosbachgrabengalerie schützen hier vor Felssturz und Lawinen. Um diese Bereiche nachhaltig abzusichern, fließen 11,5 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist im Herbst geplant.

Für Erhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten des Landesstraßennetzes sind 22,1 Millionen Euro vorgesehen. 70 Sanierungen von Fahrbahnbelägen und 50 Sanierungen von Brücken sowie Tunnelbauwerken stehen an. Für die Beseitigung von Katastrophenschäden sind sechs Millionen Euro budgetiert. Damit werden auch die Restarbeiten zur Behebung der Schäden an der L 205 Kelchsaustraße nach dem Hochwasser im Juli 2021, an der B 186 Ötztalstraße nach einem Erdrutsch und bei der Leck- und Klammgalerie der B 179 Fernpassstraße nach den Vermurungen im vergangenen Jahr finanziert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.