DöbriachNach Bepflanzung wird Uferböschung wieder begehbar

An der Mündung des Riegerbachs in den Millstätter See ließ die Hoteliersfamilie Berndl die zukünftige Promenade bepflanzen. Die Bachverbauung bleibt trotzdem in öffentlicher Hand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die neue Riegerbachpromenade wird 2022 fertiggestellt. Die rechte Uferböschung wurde vorübergehend bepflanzt © Alexander Tengg
 

Da wurden einige Einheimische bei ihrer Spazierrunde am Ufer des Millstätter Sees stutzig: In Döbriach wurde auf Höhe des Romantik Hotels Seefischer die rechte Böschung mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt. Dabei gehört diese Fläche zur Wildbachverbauung und damit zum öffentlichen Gut. "Die Baustelle ist noch mitten im Werden und wurde im Sommer zwischenzeitlich eingestellt. Daher wurde vom Hotel Seefischer auf eigene Kosten für eine Begrünung gesorgt", erklärt Radentheins Bürgermeister Michael Maier (Team Maier). Der gesamte Bereich müsse aber erst gestaltet werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!