Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NachrufHermagors Rot-Kreuz Familie trauert

Um Agnes Wieser, die sich über 30 Jahre lang ehrenamtlich für das Rote Kreuz eingesetzt hat, wird in Hermagor getrauert.

Stift St. Georgen am Laengsee Trauer und Tod Ausstellung Fachmesse
Hermagors Rot-Kreuz Familie trauert um ihr langjähriges Mitglied Agnes Wieser © WEICHSELBRAUN
 

Agnes Wieser, verdienstvolle Mitarbeiterin des Roten Kreuzes Hermagor, ist vor wenigen Tagen im 92. Lebensjahr verstorben. Über 30 Jahre war die ehemalige Bedienstete des Städtischen Kindergartens mit Begeisterung als freiwillige Mitarbeitern für das Rote Kreuz im Einsatz. So betreute die dreifache Mutter über viele Jahre im Rahmen des Blutspendedienstes die Spenderinnen und Spender an der Labestation. Mit ihrem tiefen Mitgefühl und ihrer  großen Hilfsbereitschaft war sie für viele Hilfe suchende Menschen Ansprechperson und eine wertvolle Stütze.

KK/ROTES KREUZ
Agnes Wiser war viele Jahre die Seele der Rotkreuz-Bezirksstelle Hermagor © KK/ROTES KREUZ

Wieser war die sprichwörtliche Seele der RK-Bezirksstelle, sie sorgte sich um ein gutes Miteinander und war von 2008 bis 2013 in der Funktion als Freiwilligenreferentin mit viel Erfolg tätig. Auch Rotkreuz- Präsident Peter Ambrozy zeigte sich vom Heimgang der treuen Mitarbeiterin betroffen. „Mit ihrer menschlichen, herzlichen wie verbindenden Art hat Agnes Wieser im Roten Kreuz deutliche Spuren hinterlassen“. Sie wurde im engsten Familienkreis verabschiedet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.