Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Spittal, Seeboden, LendorfSonnenkraft auf dem Dach der Drautal Perle

Gemeinden rund um den Millstätter See setzen auf Photovoltaik-Anlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden. Derzeit wird geprüft, ob sich das Dach der Drautal Perle dafür eignet.

Derzeit wird geprüft, ob auf der Drautal Perle eine Photovoltaikanlage errichtet werden kann © KK/STÖFLIN
 

In der Gemeinde Lendorf wurden im vergangenen Jahr auf sechs Gemeindegebäuden sogenannte Eigenverbrauchsanlagen mit einer Gesamtleistung von zirka 60 kWp (Kilowatt peak) umgesetzt. Errichtet wurden die Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Gemeindeamt-Kultursaal, Volksschule, Kindergarten, Bauhof, Feuerwehr und Sportanlage. Einen überaus großen Beitrag zum Klimaschutz leistet auch die Marktgemeinde Seeboden am Millstätter See. Hier wurde auf dem Kulturhaus eine Anlage mit rund 200 kWp errichtet. Betrieben wird dieses „Sonnenkraftwerk“ von einem externen Projektpartner. Die 606 Module können pro Jahr rund 220.000 Kliowattstunden (kWh) Strom produzieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.