AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Geschlossene HaltestelleLand hat Gutachten über Investitionskosten beauftragt

Bürger kämpfen für Haltestelle Oberfalkenstein bei Obervellach. ÖBB begründet Schließung mit schlechter Frequenz, Gemeinde kann sich teure Sanierung nicht leisten.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Zug fährt bei der Haltestelle Oberfalkenstein nur noch durch © Sieglinde Liebhart
 

Rund 40 interessierte Bewohner, drei Vertreter der ÖBB sowie Bürgermeisterin Anita Gössnitzer nahmen an der einberufenen Bürgerversammlung zum Thema der im Dezember mangels Frequenz aufgelassenen Bahnhaltestelle Oberfalkenstein in Obervellach teil. Ziel der Bürgerinitiative (BI) ist es, eine Bedarfshaltestelle zu erreichen, bei der der Zug nur hält, wenn der Wunsch des Ein- oder Aussteigens mit einem Drücker signalisiert wird.

Kommentare (1)

Kommentieren
joektn
0
2
Lesenswert?

🤔

Ich würde bitte gerne den Gesetzestext sehen, wo steht wie ein Bahnsteig auszusehen hat. Sowas gibt es nämlich nicht. Es gibt nur eine Regelplanung der ÖBB Infra.
Und was bringt ein barrierefreier Bahnsteig, wenn er ohnehin nicht barrierefrei zu erreichen ist?
Holub hat hier so einen extremen Schaden in Kärnten angerichtet (Gailtalbahn, Rosentalbahn, Lavantalbahn, Haltestellenschließungen usw)

Antworten