AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SportSV Spittal jubelte über Zuschauerrekord

900 Jungkicker verwandelten die Lieserstadt beim Futsal Hallencup zur Kicker-Hauptstadt: Unter den Zuschauern befand sich auch Bundesliga-Tormann Tino Casali (Mattersburg).

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Zum fünften Mal wurde der Nachwuchs-Hallencup in Spittal ausgetragen © dreams+happen/KK
 

Beim größten Fußballnachwuchs Hallenturnier in Oberkärnten jubelt der Turnierdirektor des SV Spittal, Josef Schretter, über einen neuen Zuschauerrekord: Knapp 2000 Fußballfans verfolgten in der Spittaler Ballsporthalle Anfang Jänner die 223 Spiele der insgesamt 90 Mannschaften aus Kärnten, Steiermark und Slowenien. „Ein wahres Fest für den Nachwuchsfußball“, strahlten auch Armin und Nedim Delic, die mit ihrer „Malerei A&N“ erstmals als Namenssponsor des bekannten Spittaler Hallencups aufgetreten sind. Vom Talent der insgesamt 900 Nachwuchskicker überzeugten sich auch viele prominente Zuschauer – darunter etwa der Präsident des Kärntner Fußballverbandes Klaus Mitterdorfer ebenso wie Ex-SVS-Spieler und aktueller Bundesliga-Tormann (Mattersburg) Tino Casali, SVS-Legende Mario Brenter sowie auch der Spittaler Sportstadtrat und Vizebürgermeister Andreas Unterrieder sowie Landtagsabgeordneter Christoph Staudacher. Sie sahen vor allem am letzten Spieltag ein groß aufspielendes U17-Team des SV Spittal, das diese Gruppe im Finale mit einem 5:0-Sieg gegen den FC Lurnfeld für sich entscheiden konnte. Gruppenübergreifender Turniergesamtsieger wurde der ESV Admiral Villach.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren