Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skigebiet ohne BetreiberDietmar Riegler: "Mein Entschluss steht zu 100 Prozent fest"

Unternehmer Dietmar Riegler bestätigt, dass er als Liftbetreiber auf der Koralpe aufhören wird. Das Kündigungsschreiben an die Grundstückseigentümerin sei bereits versendet. Einen möglichen neuen Pächter will er unterstützen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
RZ Pellets WAC Interview Dietmar und Waltraud Riegler Wolfsberg Dezember 2018
Dietmar Riegler möchte einen möglichen neuen Pächter auf der Koralpe unterstützen © Markus Traussnig
 

Vor rund drei Wochen ließ die SW Koralpe GmbH rund um Dietmar Riegler als Betreiber über ihren Anwalt mitteilen, dass sie ihr Engagement am Berg beenden und die Lifte in der kommenden Saison somit nicht mehr in Betrieb gehen werden. Begründet wurde dies damit, dass die Grundstückseigentümerin, die "IF Forst- und Gutsverwaltungs GmbH" (Alleingesellschafterin Ingrid Flick), die mit Handschlag besiegelte Zusage, die Grundstücke an die Betreibergesellschaft zu verkaufen, ohne nachvollziehbare Begründung zurückgezogen hätte. Es folgten gegenseitige Schuldzuweisung. Im Interview mit der Kleinen Zeitung spricht Dietmar Riegler nun über die Causa und die Zukunft des Skigebiets.

Kommentare (1)
Kommentieren
sakh2000
2
1
Lesenswert?

Liebe Kleine,

dieser Artikel schwirrt jetzt schon über 1 Woche im Regionalteil Lavanttal herum ohne auch nur einen einzigen Kommentar bekommen zu haben, daher schreibe ich daher die paar Zeilen, weil es anscheinend sonst niemanden interessiert ob dieses Tal auch weiterhin 3 Skigebiete hat oder nur noch 2. Liebe Grüße!