Maria RojachKultururgestein und Künstler Manfred Probst unerwartet verstorben

Am Freitag ist Künstler Manfred Probst im Alter von 68 Jahren überraschend verstorben. Der Kulturstadl in Maria Rojach war sein Lebenswerk.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Für sein großes Engagement für den Kulturstadl in Maria Rojach wurde Manfred Probst mit dem Ehrenzeichen des Landes geehrt © Josef Emhofer
 

Das Herz von Manfred Probst von der Strombergermühle in Maria Rojach schlägt nicht mehr. Für viele seiner Freunde und Bewunderer, besonders aber für seine Familie, ist es unfassbar, dass der nicht nur in der Region bekannte Künstler, für immer seine Farbpalette zur Seite gelegt hat. Am Freitag ist der 68-Jährige unerwartet verstorben. Manfred Probst hat es verstanden, die Kunst zu leben. Sein Talent wurde von seinem ehemaligen Lehrer in der Wolfsberger Hauptschule, Alois Senekowitsch, entdeckt und gefördert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

kurtforstner
0
7
Lesenswert?

RIP

Manfred hat die Vielfalt der Kunst im Tal großartig mitgestaltet und in seinem Metier enorm bereichert! RIP!