Kärntner WahlenWelche Bürgermeister auch im Landtag sitzen

Bisher saßen neun Bürgermeister im 36-köpfigen Kärntner Landtag. Bei den jüngsten Urnengängen gab es Wiederwahlen, eine Abwahl und eine Neuwahl. Künftig sind nur noch acht Gemeindechefs im Hohen Haus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bis jetzt waren neun der 36 Abgeordneten im Kärntner Landtag auch  Bürgermeister
Bis jetzt waren neun der 36 Abgeordneten im Kärntner Landtag auch Bürgermeister © Markus Traussnig
 

Wenn heute Donnerstag (Beginn 9 Uhr) der Kärntner Landtag tagt, dann sind dort von den 36 Abgeordneten ein letztes Mal gesamt neun Bürgermeister auf ihren Plätzen, die die Interessen der Gemeinden und Regionen vertreten. Künftig werden es acht Gemeindechefs sein, die gleichzeitig auch Landtagsabgeordnete sind: Wiedergewählt bei den Direktwahlen am 28. Feber bzw. bei den Stichwahlen am 14. März wurden die ÖVP-Bürgermeister Herbert Gaggl (Moosburg), Silvia Häusl-Benz (Pörtschach) und Hannes Mak (Gallizien) sowie die SPÖ-Bürgermeister Andreas Scherwitzl (Magdalensberg), Gabriele Dörflinger (KLein St. Paul) und die FPÖ-Gemeindechefs Franz Pirolt (Straßburg) sowie Dietmar Rauter (St. Urban). Ab der nächsten Landtagsitzung, nach seiner Angelobung, ist dann Team Kärnten-Abgeordneter Gerhard Köfer als Bürgermeister (Spittal) mit dabei. Abgewählt wurde Hermann Jantschgi (FPÖ, Kirchbach). Jakob Strauß (SPÖ, Sittersdorf) kandidierte nicht mehr für das Bürgermeisteramt.

Kommentare (3)
one2go
0
13
Lesenswert?

Zumindest

Bürgermeister/in von Bezirksstädten sollten nicht im Landtag sitzen - die Aufgaben in dieser Funktion sind groß genug und ein Doppelgehalt nich argumentierbar!

heku49
2
8
Lesenswert?

Geht alles: Bürgermeister und Nationalratsabgeordneter und,und,....

....geht locker....😂

one2go
1
6
Lesenswert?

Zumindest

wenn man Dorfbürgermeister von Spittal ist!🤢