Lagunen-Projekt PörtschachUmwidmungsstopp für Bauprojekte im Gemeinderat abgelehnt

FPÖ und Grüne scheiterten an ÖVP und SPÖ. Sie befürchten, dass das Lagunen-Projekt beim Buberlemoos in Pörtschach durchgewinkt wird.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Traussnig
 

Am Mittwoch fand der Pörtschacher Gemeinderat statt. Auf der Agenda stand unter anderem ein Antrag für ein Gemeindevolksbegehren bezüglich eines Umwidmungsstopps für kommerzielle Bauprojekte wie jenes umstrittene Lagunen-Projekt beim Buberlemoos. FPÖ und die Grünen stimmten dafür, doch der Antrag wurde mehrheitlich von ÖVP und SPÖ abgelehnt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dude
2
32
Lesenswert?

Das ist ja unfassbar!

Da gibt es ein Gemeindevolksbegehren gegen die Umwidmung von Grünland in Bauland für kommerzielle Bauträgerprojekte, das mehr als 10% der Gemeindebürger unterschrieben haben und die arrogante Mehrheit von ÖVP und SPÖ wischt dies lapidar vom Tisch! Auf allen Wahlprogrammen stand "Kampf gegen die Bodenversiegelung!", "Vermeidung von weiteren Zweitwohnsitzen!", "Rettung des Grünlandes für die nächsten Generationen!" etc. Wenn die Begehrlichkeit des grossen Geldes kommt, sicher in Betongold angelegt zu werden, werden alle weich!

leli
0
21
Lesenswert?

Wieder ein

Argument dafür, dass solche themen nicht allein auf gemeindeebene zu entscheiden sind. Es gibt übergeordnete interessen.

Knabber
0
22
Lesenswert?

Keine Eile für Bodenschutz?

Es steht uns nur allen das Wasser bis zum Hals. Auf was für einem Planeten leben diese Leute von der Pörtschacher ÖVP u SPÖ bitteschön?

HeWa66
0
27
Lesenswert?

:-)

Geld regiert die Welt, war immer so und wird immer so sein!
Die Politik ist nur Marionette der Wirtschaft und des Geldadels. Damit man jemanden die Schuld in die Schuhe schieben kann.
Hauptsache der Pöbel wird bei allem in die Schranken gewiesen.