Asylheim St. EgydenBürgerinitiative: "Wollen nicht mit Flüchtlingen allein gelassen werden"

In zwei, drei Wochen sollen die ersten von 80 minderjährigen Flüchtlingen in den Lorenzihof in der Gemeinde Schiefling einziehen. Bürgerinitiative "Gemeinsam für St. Egyden" sorgt sich wegen der Betreuung und schlägt Alarm.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Grenzsoldaten ziehen heute, Donnerstag, aus dem Lorenzihof in St. Egyden aus
Die Grenzsoldaten ziehen heute, Donnerstag, aus dem Lorenzihof in St. Egyden aus © Hermann Sobe
 

Heute verlassen die Grenzsoldaten des Bundesheeres den Lorenzihof in St. Egyden in der Gemeinde Schiefling und machen Platz für 80 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. Das stößt bei der Bevölkerung auf Abwehr. "Wir haben Sorge, dass wir wieder mit der Betreuung der Flüchtlinge alleine gelassen werden", sagt Wolfgang Wakonig, Sprecher der Bürgerinitiative "Gemeinsam für St. Egyden".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!