Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Baden erst später möglichSanierung des Forstsee-Kraftwerkes dauert länger

Seit Herbst 2020 werden Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten beim Kraftwerk Forstsee durchgeführt. Die Kelag meldet nun, dass es dabei Verzögerungen gibt. Das bedeutet auch einen späteren Badestart.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kelag
 

Derzeit wird das Kraftwerk Forstsee erneuert und saniert. Die Arbeiten gestalten sich laut Kelag zeitintensiv. "Die Arbeiten an den unter der Wasseroberfläche gelegenen Anlagenteilen sind aufwändiger gewesen als ursprünglich angenommen", sagt Projektleiter Peter Macher. Besonders anspruchsvoll seien die Arbeiten an den 95 Jahre alten Stahlbauteilen, welche sich normalerweise 20 Meter unter dem Wasserspiegel und teilweise bis zu 35 Meter unter der Erde liegen. "Diese Arbeiten sind jetzt in der Endphase, sie werden in den nächsten Wochen abgeschlossen. Im Mai können wir mit dem Wiederaufstau des Forstsees beginnen", fährt Macher fort.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren