Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schlange stehen für WaffelnImmer mehr Klagenfurter Geschäfte springen auf den Waffel-Hype auf

Seit Tagen bildet sich in der Bahnhofstraße eine lange Schlange. Der Grund sind die "Waffle Guys" ein neues, hippes Bistro, das den Nerv der Zeit getroffen hat. Auch in der Hafenstadt und beim Familienunternehmen Morle gibt es seit Neuestem das süße Feingebäck.

© KLZ
 

Sie sind süß, fluffig, warm und die Kombinationsmöglichkeiten schier endlos, Früchte, Eis, Ahornsirup, Schokolade - die Rede ist von Waffeln. Ein Feingebäck flachgedrückt und mit einem Muster vom  Waffeleisen versehen. Um dieses Gebäck zu ergattern, steht man derzeit in Klagenfurt minutenlang in der Schlange vor den "Waffle Guys" in der Bahnhofstraße 31. Anfang März eröffneten Lukas Perchthaler und Flamir Siriniqi das Café-Bistro "Waffle Guys". Die Neueröffnung hat sich rumgesprochen, das Bistro erfreut sich großer Beliebtheit. "Wir waren uns sicher, dass unsere Idee aufgehen wird. Aber von diesem Ansturm sind wir selbst überrascht", sagen die jeweils 23-jährigen Klagenfurter. 

Waffeln nach Baukastensystem

Der Teig wird selbst zubereitet, eine Fertigmischung kommt für die Jungunternehmer nicht infrage. Angeboten werden die Waffeln nach dem beliebten Baukastensystem, was bedeutet, dass sich jeder Kunde die Toppings für seine Lieblingswaffel selbst aussuchen kann. Ein Konzept, das ankommt. Zur Auswahl stehen als Aufstrich Erdnussbutter, Marmelade, Nutella, Kirschgrütze und Apfelmus. Anschließend wird die Waffel mit Früchten nach Wahl sowie Smarties, Kokosflocken oder Schokokugeln und sogar Snickers belegt. Angeboten werden aber auch pikante Bagels.

Auf die Waffel gekommen

Aber auch andere Lokale in Klagenfurt sind sozusagen auf die Waffel gekommen. Das traditionelle Familienunternehmen Morle bietet seit wenigen Tagen ebenfalls das warme Gebäck an. Und zwar nach einem Rezept der Großmutter, das kürzlich aus einer Schublade gezogen wurde, wie Thomas Truppe verrät. "Die Waffeln ergänzen unser Angebot perfekt. Wir haben schon lange etwas gesucht, um vor der Übergangszeit vor dem Sommer auch etwas Warmes anbieten zu können. Da wir unsere Eiswaffeln auch selbst herstellen, haben wir schon Erfahrung mit Waffeln. Die Idee ist aber auch ein Weg, um aus der Not eine Tugend zu machen", erklärt Truppe. Schließlich darf aufgrund der Corona-Einschränkungen derzeit der Gastgarten nicht geöffnet haben. Eine Bedienung ist auch nicht möglich, nur das To-Go-Geschäft. Die warme Waffel gibt es ab 2 Euro mit Zimt und Zucker zum Mitnehmen. Natürlich kann diese auch mit Eis bestellt werden.InlineBild (7046dc25)

Urbaner Genuss

Bereits seit Februar kann man im Deli der Hafenstadt (Anfang Villacher Straße) Waffeln in Herzform zum Mitnehmen bestellen. Auch hier lassen die verschiedensten Kombinationen das süße Herz höher schlagen. Bestellt werden können aber auch Pancakes. Die Hafenstadt liefert auch nach Hause.

Waffeln auf Italienisch

Seit Dezember produziert auch der italienische Eissalon Zia Emma in der Herrengasse Waffeln, die nicht nur vor Ort gekauft, sondern auch über die Lieferdienste mjam oder Lieferando bestellt werden können. Dazu passt ein veganer Eisshake, den Inhaber Giuseppe Geracà seit Kurzem im Angebot hat.

Waffeln von der "Zia Emma"
Waffeln von der "Zia Emma" Foto © Stephan Schild

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren