Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FPÖ KlagenfurtDarmann soll Germ als FPÖ-Chef ablösen

Der Klagenfurter FPÖ-Stadtparteiobmann Wolfgang Germ gibt dem Drängen der Landespartei nach und tritt nach Misserfolg bei der Wahl zurück. Nun verdichten sich die Gerüchte, Landesparteiobmann Gernot Darmann wolle die Funktion übernehmen.

FPÖ-Landesparteichef Gernot Darmann soll auch Klagenfurter Stadtparteichef werden © Weichselbraun
 

Am Dienstag hat  FPÖ-Landesparteiobmann Gernot Darmann seinen Standpunkt schon deutlich gemacht, jetzt ist es beschlossene Sache. Nachdem die FPÖ Klagenfurt bei der Gemeinderatswahl 14,07 Prozent der Stimmen verloren hat, wird es eine personelle Erneuerung in der Partei geben. Die Fraktion erreichte nur mehr 10,78 Prozent, anders ausgedrückt einen Stadtratssitz und weitere vier Gemeinderatsmandate.

Kommentare (19)
Kommentieren
CuiBono
0
2
Lesenswert?

Supergeil

Blau gegen Blau - i steh drauf.
Und interpretiere das ganze so:

Der Darmmann hat wohl zu wenig zu tun, weswegen er sich den Job als Stadtparteiobmann (auch noch) antun möchte.
Oder will er sich möglichst wichtig stellen, alldieweil der nächste parteiinterne Hammer ja sich gegen ihn richten könnte. Seine unvergessene Kriecherei in den Hintern vom HC ist ja gründlich in die Hosen gegangen.

Was den zusammen gefallenen Germteig betrifft - sind seine vor nicht allzulanger Zeit aufgeflogenen Fehlstunden bei der Berufsfeuerwehr (mit mutmaßlich getürkten Anwesenheitsaufzeichnungen - es gilt die USV) schon vergessen oder gar eine Qualifikation für den Häuptlingsposten dort?

In Klagendorf kannst di nur wundern.
Da ist definitiv alles anders.

Und wie immer - Fragen über Fragen und keine Antworten

hewinkle10
0
29
Lesenswert?

Plötzlich wird Germ zum Ladenhüter

Gerade noch so stark nachgefragt, neben Klopapier ja angeblich das wichtigste Kaufobjekt. Aber so schnell kanns gehen...😅😂

Musicjunkie
1
19
Lesenswert?

Germ, Germ, haben ich doch schon mal gehört. 🤔

Aaah, Germteig, Germknödel, usw., daher wahrscheinlich. 😉

duerni
2
11
Lesenswert?

Wahlschlappen haben Ursachen - und die liegen in meiner Wahrnehmung bei den...

Repräsentanten der Parteien, wenn es um Kommunikation zwischen Parteien und Bürgern geht. Jede Gemeinde hat u.a. geografische Bereiche mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Einerseits wollen die Bewohner Natur schützen und sind strikt dagegen, dass die Kärntner Bauordnung unmittelbar zur Anwendung kommt, anderseits soll Bauland "optimal" genutzt werden - soll heißen, ein Haus kann auf 600qm Boden stehen oder für ein Doppelhaus sind 1000qm erforderlich.
Vor der Gemeinderatswahl habe ich so eine Kommunikation in schriftlicher Form erlebt. Als Bürger stellte ich Fragen an die Parteien und erlebte ursächlich, dass es ausschließlich um die Repräsentanten der Parteien geht, wie eine Partei wahrgenommen wird. In meinem Fall hat die FPÖ auf meine Fragen überhaupt nicht geantwortet, die ÖVP (Türkisen) mich mit Stehsätzen in -für mich, überheblicher Form abgespeist und die Grünen haben ebenfalls nicht reagiert.
Einzig die SPÖ, besser gesagt, der zuständige SPÖ Repräsentant, ließ sich auf eine Diskussion mit mir ein.
Natürlich gilt meine Erfahrung nicht in jeder Gemeinde aber in meinem Fall entsprach das Wahlergebnis exakt dem Verhalten der Parteien.

-

ronny999
2
31
Lesenswert?

Armer Germ,

dass er bei so einer Schlappe nicht sofort selbst zurücktritt, da hat er wohl gewartet, dass ihm der Leiter der Berufsfeuerwehr fix zugepackelt wird - wetten? Was hat der Darmann dafür der Bürgermeisterin versprochen? Echt blau echt FPÖ!

GordonKelz
1
17
Lesenswert?

Eine Hintertür steht immer offen....

Während jeder andere nach Hinausschmiss
Arbeitslos ist, öffnet sich für diese Herren immer eine Tür....
Gordon Kelz

fans61
2
20
Lesenswert?

Back to the roots....

tatü tata......

VH7F
11
6
Lesenswert?

Ein Offizier und Gentleman ;-)

Hut ab.

BernddasBrot
1
35
Lesenswert?

Darmann und Germ

haben konsequent die Demontage von Scheider vorbereitet und durchgeführt und Germ war noch vor kurzem der Ansicht in die Stichwahl zu kommen . Ein weiteres Beispiel wenn die Psychologie von Fremdbild und Selbstbild nicht funktioniert .....

archiv
14
11
Lesenswert?

Da hat jemand in Klagenfurt tausende "FPÖ-Parteimitglieder" mit nicht nachvollziehbaten Wahlversprechen für seinen persönlichen Vorteil geködert und ...


.. der Herr Germ muss das "ausbaden" und gehen - Super oder?

wunder10
3
14
Lesenswert?

Darmann

soll mal seinen Beliebtheitsgrad hinterfragen , dann wäre er nicht mehr!
Germ hatte die 2 meisten Vorzugstimmen und Darmann und Leyroutz haben ihn vertrieben, das Karma wird zurückschlagen.

zill1
7
16
Lesenswert?

Germ

Er muss nur das ausbaden was er verbockt hat ! Scheider hat bei der vorigen und bei der jetzigen Wahl ein Drittel der Wählerstimmen bekommen ! Germ 10 Prozent ! Scheider ist von der FPÖ hinausgemobbt worden ! Die Wähler sind mündig geworden und unterscheiden zwischen Könnern und Nicht Könnern! Das hat nix mit Verrat an der FPÖ zu tun ! Aber wenn die es nicht schaffen einen Gewinner zu halten sind sie ja selber schuld

archiv
3
5
Lesenswert?

Hallo "Zilli" ...


... bitte bleiben Sie fair:

- Herr Germ hat mit seiner Partei 10,78 Prozent der Stimmen erreicht und Herr Scheider 22,43 Prozent (das ist für Herrn Scheider bei der jetzigen Wahl nicht ein Drittel der Wählerstimmen, wie Sie behaupten)

- Unterschied zwischen "Könnern und Nicht Könnern".... - Herr Germ hat einen Wahlkampf mit Sachthemen geführt und Herr Scheider hat aus meiner Sicht mit nicht nachvollziehbare Wahlversprechen gepunktet.

- ein Beispiel - klingt gut,aber:
Herr Scheider und der Masterplan 2015:
Ein Masterplan - weiterentwickelt aus jenem, der 2015 im Auftrag von Christian Scheider als Bürgermeister erarbeitet wurde - soll erstellt werden. Dieser weiterentwickelte Masterplan muss die Grundlage für die Budgetierung des ordentlichen Haushalts sein.

Einige Sätze aus diesem Masterplan 2015 -
Seit Jahren erwirtschaftet die Landeshauptstadt im ordentlichen Budgethaushalt einen Abgang; Tendenz steigend. Der gesetzlich verpflichtende Ausgleich erfolgt durch Auflösung von Rücklagen (Familiensilber). Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass die Stadt nicht mehr in der Lage ist, Investitionen zu finanzieren, die für die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit im interregionalen Standortranking erforderlich sind.
– Die Landeshauptstadt lebet schon seit Jahren über ihre Verhältnisse. ….
- Ohne sofortige Sanierungsmaßnahmen werden sich die Versäumnisse negativ auf die einzelnen Bürger und Magistratsmitarbeiter auswirken ...

fans61
3
28
Lesenswert?

@zill1: Na was kann denn der Scheider....?

Nothing. Hat er schon vorher als Bürgermeister bewiesen. Außer unser Steuergeld sinnlos verschwenden war da nicht viel.

Robinhood
0
4
Lesenswert?

Irrglaube

Deine Erwartungshaltung ist vielleicht etwas zu hoch gegriffen. In den Gemeinden geht es generell darum Steuergeld auszugeben. Und ausgeben ist immer einfacher als verdienen. D.h. theoretisch kann fachlich jeder Bürgermeisterin oder Bürgermeister sein, wenn er halt gewählt wird.

wunder10
2
16
Lesenswert?

Schulden

für den FPÖ Klub gemacht, das die Gemeinderäte 6 Jahre zurückzahlen mussten!! einige 1oo ooo ,- Euro!

Civium
1
12
Lesenswert?

Des heißt es ja

"Wahlkampf".

Bond
1
33
Lesenswert?

Nein, tu's nicht!

Welch ein Verlust! Er wird eine Lücke hinterlassen, die ihn voll ersetzt!

koko03
1
42
Lesenswert?

Der soll den Darmann gleich mitnehmen

.