AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtBald Straf-Steuer für Leerstand?

Die Stadt Salzburg prüft die Einführung eine Leerstandsabgabe. In Klagenfurt sorgt der hohe Innenstadt-Leerstand ebenfalls zunehmend für Unmut.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Weichselbraun
 

Salzburg verzeichnet wie Klagenfurt hohe Leerstände in der Innenstadt. Allein in der Stadt Salzburg sollen laut Medienberichten zwischen 7000 und 10.000 Wohnungen leer stehen. Deshalb will die Politik nach längerer Diskussion die Einführung einer Leerstandsabgabe prüfen lassen. Sogar die ÖVP ist nach längerem Drängen von SPÖ, Grünen und KPÖ mittlerweile nicht mehr ganz abgeneigt. Allerdings soll die Abgabe mit rund 40 Euro nicht allzu üppig ausfallen.

Kommentare (5)

Kommentieren
gintonicmiteis
0
5
Lesenswert?

Eine Wohnungsleerstand-Steuer würde in Klagenfurt doch nie kommen...

dazu sind Politik und Immobilienhaie zu eng miteinander befreundet.

Antworten
Civium
2
8
Lesenswert?

40 Euro pro Quadratmeter??

Wäre gut! als Abgabe! Oder die Eigentümer steigen vom hohen Ross und machen die Mieten billiger und die Stadt zahlt dazu.
Es wäre allen geholfen und niemand würde bestraft werden . Aber solange sich die Menschen führen lassen und alles aus Bequemlichkeit in einen Einkaufstempel abwickeln wird sich nichts ändern.

Antworten
Tillennium
0
1
Lesenswert?

@Civium

Einkaufstempel war gestern. Heute ist eher Amazon und co das Problem.

Antworten
Civium
0
1
Lesenswert?

Das ist auch grosses

Problem, um Arbeitsplätze zu erhalten , sowie auch die Geschäftestruktur muss ich in der Region einkaufen!
Jeder der einen Arbeitsplatz hat oder einen sucht sollte darüber nachzudenken!!
Bequemlichkeit und Wohlstand führt zum Verfall, mann kann es in der Geschichte über die Antike bis zum Altertum verfolgen!!!

Antworten
Civium
0
1
Lesenswert?

Auch!!

!!

Antworten