Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview"Es passt, wenn im November die Lichter strahlen"

Volkskundler Heimo Schinnerl über den immer früheren Start in die Weihnachtszeit und die kuriosen Ursprünge von Türkränzen und Weihnachtspunsch.

Volkskundler Heimo Schinnerl
Volkskundler Heimo Schinnerl © Eggenberger
 

Es ist Anfang November und in der ganzen Stadt strahlt die Weihnachtsbeleuchtung. Schütteln Sie als Volkskundler darüber entsetzt den Kopf?
HEIMO SCHINNERL: Volkskunde hat immer auch ein dynamisches Element, da sollte man Einflüsse beobachten, nicht urteilen. Wir haben November, es liegt kein Schnee, aber die Menschen sehnen sich nach Romantik. Die Adventstimmung soll durch die Lichter verstärkt werden – und das sich die Wirtschaft einen Kaufanreiz erwartet, ist auch Tatsache. Früher gab es um diese Jahreszeit Kerzenlicht, um vor bösen Geistern zu schützen, heute ermöglicht es die LED-Technik, dass wir unglaublich illuminieren können.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren