Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alpe Adria SegelflugcupIm luftigen Selbstversuch mit dem Segelflieger über Feldkirchen

Mit Fallschirm und viel Respekt über dem Ossiacher See: Vor dem Alpe Adria Segelflugcup in Feldkirchen spektakuläres Eintauchen in die Welt der "schwebenden" Piloten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Atemberaubender Ausblick auf den Ossiacher See © Anna Proprentner
 

„Das Herz schwebt im Segelflug“, ist eines der ersten Dinge, die mir Pilot und Ausbildner Martin Huber, Präsident des Landesverbandes Kärnten vom Österreichischen Aero Club, bei unserem Treffen erklärt. Seit fast 50 Jahren gleitet er im Segelflug über Kärnten. Und auch den am 12. Juni beginnenden 29. Alpe Adria Segelflugcup organisiert Huber. Täglich erfolgt eine Wetterberatung, danach legt Wettbewerbsleiter Huber eine Tagesstrecke fest. Die besondere Herausforderung: Segelflieger bleiben nicht durch Motorkraft in der Luft, sondern sind auf Luftströme und das Wetter angewiesen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren