Eine Punktlandung hat der Winter in Kärnten hingelegt. Wie angekündigt, fielen in Oberkärnten, im Gailtal und in Osttirol heute, Dienstag, bereits in den frühen Morgenstunden die ersten Schneeflocken. Davon profitieren auch die Skigebiete Bad Kleinkirchheim, Flattnitz oder die Turrach.

Winter Wonderland in Wernberg
Winter Wonderland in Wernberg
© Georg Lux

Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg) intensiviert sich der Niederschlag von Süden im Tagesverlauf deutlich, breitet sich aus und es wird je nach Niederschlagsintensität vielfach bis in tiefe Lagen herab schneien. Auf den Bergen kommt einiges an Neuschnee zusammen. Vom Wintereinbruch ausgenommen bleibt das Lavanttal.

Vorsicht ist auf den Straßen angebracht: Das Gastspiel des Winters sorgt in den Bezirken Spittal und Hermagor laut Antenne mancherorts für eisige und verschneite Fahrbahnen. Schneekettenpflicht für alle Fahrzeuge gilt am Nassfeld und am Katschberg.

Schneefahrbahn in Maria Rain
Schneefahrbahn in Maria Rain
© Claudia Beer-Odebrecht
Die Treßdorfer Kirche im Gailtal
© Leserreporter Werner Buchacher

Auch am Mittwoch Schnee

In Unterkärnten wird es laut Prognosen auch am Mittwoch noch verbreitet regnen und schneien. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 300 und 700 Meter Seehöhe. Im Tagesverlauf lassen die Niederschläge aber allmählich nach und klingen am Nachmittag von Westen her schließlich ab. Die Wolken bleiben aber meistens dicht, die Sonne zeigt sich kaum.