Fans von Mark Wahlberg und Halle Berry aufgepasst: Seit Montag drehen die beiden Superstars in Kärntens südlichem Nachbarland. Für etwas mehr als zwei Wochen wird die mittelalterliche Altstadt von Piran, an der slowenischen Adriaküste, die Kulisse für einen actiongeladenen Spionagethriller.

Laut der amerikanischen Film- und TV-Internetplattform IMDb handelt es sich dabei um die Netflix-Produktion "Our Man from Jersey". Die Hauptfigur darin ist Mike, ein bodenständiger Bauarbeiter aus Jersey, der sich plötzlich in der Welt von Superspionen und Geheimagenten wiederfindet. Mike, gespielt von Mark Wahlberg, wird von seiner ehemaligen Highschool-Freundin Roxanne (Halle Berry) für eine US-Geheimdienstmission rekrutiert.

Zuvor in Triest

Die Dreharbeiten zum Film begannen im März dieses Jahres. Bisher wurde für die aufwändige Produktion in New Jersey, London, Anfang September in der italienischen Hafenstadt Triest und seit Montag eben in Piran, an der slowenischen Adriaküste, gedreht. In Piran sollen die Dreharbeiten etwa zwei Wochen, bis zum 4. Oktober andauern. Dafür wird die Stadt zeitweise völlig abgeriegelt und es wird zu zahlreichen Behinderungen für Anrainer und Touristen kommen. Die Filmcrew soll 1200 Personen umfassen, die in den besten Hotels von Piran und dem benachbarten Portorož unterbracht werden.

An der Seite von Wahlberg und Berry spielen unter anderem J.K. Simmons, Jackie Earle Haley und Adewale Akinnuoye-Agbaje. Regie führt der englische Regisseur Julian Farino, das Drehbuch lieferten sein Landsmann Joe Barton und der Amerikaner David Guggenheim.

Mark Wahlberg spielt "Mike", ein Bauarbeiter der in der Welt der Superspione landet
Mark Wahlberg spielt "Mike", ein Bauarbeiter der in der Welt der Superspione landet
© (c) IMAGO/ZUMA Wire (IMAGO/Billy Bennight)

Mark Wahlberg, Schauspieler und Filmproduzent, er ist auch einer der Produzenten von "Our Man from Jersey", startete seine Karriere als Frontmann der Hip-Hop Formation "Marky Mark and the Funky Bunch" Anfang der 1990er. Damals wurde er auch Unterwäschemodell und posierte für Calvin Klein. 1997 gelang ihm der Durchbruch in Hollywood mit "Boogie Nights", in dem Wahlberg den Aufstieg und Fall des Pornodarstellers "Dirk Diggler" mimte. Für seine Rolle in "Departed – Unter Feinden" war er 2007 für den Golden Globe und den Oscar nominiert.

Halle Berry alias "Roxanne" rekrutiert "Mike".
Halle Berry alias "Roxanne" rekrutiert "Mike"
© (c) IMAGO/YAY Images (IMAGO/ImageCollect)

Das ehemalige Bondgirl, Schauspielerin Halle Berry, hat ihren Oscar bereits 2002 für "Monster's Ball" erhalten. Sie ist die erste und bisher einzige afroamerikanische Schauspielerin, der diese Auszeichnung für eine Hauptrolle verliehen wurde. Dem jüngeren Publikum ist sie aus Blockbustern wie "Kingsmen" und "X-Men" ein Begriff. Auch der dritte in der hochkarätigen Besetzung, J.K. Simmons hat schon bei den Golden Globes und den Oscars abgeräumt. Er wurde 2014 für seine Nebenrolle in "Wiplash" mit der begehrten goldenen, kahlköpfigen Statue ausgezeichnet. Bekannt ist Simmons aus Fernsehproduktionen, wie "Law&Order", "The Closer" und Independent-Filme wie "Juno"

Gerüchten zufolge soll es nach den Dreharbeiten in Slowenien in der kroatischen Stadt Pula weitergehen. 2023 soll der Film erscheinen.

Über die Rolle von J. K. Simmons ist noch nichts bekannt.
Über die Rolle von J. K. Simmons ist noch nichts bekannt
© (c) IMAGO/Matrix (IMAGO/CAT MORLEY / MATRIXPICTURES.CO.UK)